BusinessPartner PBS

Mercateo feiert millionsten Kunden

Mit dem Hammerwerk Fridingen hat sich der millionste Geschäftskunde auf der Beschaffungsplattform Mercateo registriert.

Auf der Suche nach zwei elektronischen Bauteilen für den zentralen Server-Raum wurde der schwäbische Fertiger individueller Metallprodukte auf der Beschaffungsplattform fündig. Als Sven Brugger, Teamleiter Infrastruktur und Operating beim Hammerwerk Fridingen, die Bestellung auslöste, rückte der auf 999 999 stehende Kundenzähler im Mercateo-System um eine weitere Zahl nach oben. Der Jubel der Mercateo-Mitarbeiter war groß, denn die führende europäische Beschaffungsplattform überschritt damit in ihrem dreizehnten Geschäftsjahr die erste Kundenmillion.

Mercateo-Geschäftsführer Thomas Zoller bedankte sich persönlich bei Holger Müller (links), Geschäftsführer der Hammerwerk Fridingen, für das Vertrauen und überreichte ihm als Dankeschön einen Gutschein über privilegierte Beschaffungskonditionen.
Mercateo-Geschäftsführer Thomas Zoller bedankte sich persönlich bei Holger Müller (links), Geschäftsführer der Hammerwerk Fridingen, für das Vertrauen und überreichte ihm als Dankeschön einen Gutschein über privilegierte Beschaffungskonditionen.

Zur Würdigung dieses Ereignisses bedankte sich Mercateo-Geschäftsführer Thomas Zoller jetzt persönlich bei Holger Müller, Geschäftsführer der Hammerwerk Fridingen, für das Vertrauen und überreichte ihm als Dankeschön einen Gutschein über privilegierte Beschaffungskonditionen und ein Consulting-Paket für den C-Teile-Einkauf durch einen unabhängigen Berater.

„Wir freuen uns sehr über die eingeräumten Sonderkonditionen für unseren C-Teile-Einkauf“, so Holger Müller, Geschäftsführer der Hammerwerk Fridingen GmbH. „Als fertigendes Unternehmen konzentrieren wir uns vornehmlich auf Kostenreduktionen im direkten Einkauf von Rohmaterial und Produktionsmittel, also sogenannter A- und B-Artikel, wie Stahl und Maschinen. Durch Mercateo sind wir jetzt auf die Einsparpotenziale von C-Artikeln, wie etwa Büromaterialien, Arbeitsschutzprodukte oder der IT-Ausstattung, aufmerksam geworden und werden das in der nächsten Zeit untersuchen.“

Wachsende Kundennachfrage beschleunigt Wachstum

„Über eine Million Kunden schenken uns ihr Vertrauen, darauf sind wir stolz“, freut sich Mercateo-Geschäftsführer Thomas Zoller. „Unsere Kunden haben uns zu Europas führender Beschaffungsplattform für Geschäftskunden gemacht. Dafür möchten wir uns bei allen bedanken.“ Neben klein- und mittelständischen Unternehmen zählen auch öffentliche Einrichtungen sowie Dax-Konzerne zum täglich wachsenden Kundenstamm. Mit der jüngsten Gründung von Landesgesellschaften in Osteuropa baut der in zwölf europäischen Ländern aktive E-Procurement-Spezialist seinen Marktanteil weiter aus. Unternehmen können dadurch ihr Einkaufssystem vereinheitlichen und nationale wie internationale Niederlassungen anbinden.

Kontakt: www.mercateo.com

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter