BusinessPartner PBS

DHL liefert auch "Schwergewichte"

DHL Paket kündigt eine neue Versandlösung für den webbasierten und stationären Einzelhandel an – das so genannte „2-Mann-Handling“.

DHL erweitert seinen Service für den Transport schwerer Güter (Bild: Deutsche Post DHL)
DHL erweitert seinen Service für den Transport schwerer Güter (Bild: Deutsche Post DHL)

Deutschlandlandweit und nach Österreich stellt DHL Waren mit einem Volumen von bis zu vier Kubikmetern und einem Gewicht von bis zu 100 Kilogramm zu – die Lieferzeit soll in der Regel weniger als drei Tage betragen. Über diesen Service könnten Händler ihren Endkunden eine zuverlässige und komfortable Versandlösung für schwere und sperrige Güter anbieten, teilte das Unternehmen mit. Kunden können einen Wunschtermin und ihre Wunschzeit bereits im Vorfeld mit dem Kundenservice von DHL abstimmen, der Transport endet zudem nicht an der Bordsteinkante, sondern die DHL-Zusteller bringen die neuen Möbel oder Elektrogeräte beispielsweise auch bis in die Wohnung. DHL will den neuen Service jetzt auf der internationalen Gartenmesse Spoga in Köln vorstellen.

Kontakt: www.dhl.de/dhl-paket; www.spogagafa.de

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter