BusinessPartner PBS

Mercateo in 2008 weiter gewachsen

Der Online-Händler Mercateo konnte seinen Umsatz 2008 im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent erhöhen. In 2009 ist eine ähnliche Steigerung geplant.

Im vierten Quartal 2008 erreichte Mercateo außerdem die Gewinnzone. Die hohen Anfangs- und Erweiterungsinvestitionen in Technologie und Prozesse zahlen sich nach Angaben des Unternehmens jetzt aus. Sie machen außerdem die Umsetzung weiterer Wachstumsthemen möglich: In Kürze will der Online-Händler nach Österreich expandieren. „In der jetzigen Phase sind Wachstum und schwarze Zahlen seltene und wichtige Botschaften an den Kapitalmarkt", meint Vorstand Peter Ledermann. Mercateo sehe den Online-Handel als einen möglichen Gewinner der derzeitigen schwierigen gesamtwirtschaftlichen Situation. „Die Unternehmen werden bestehende Beschaffungswege überprüfen und preissensitiver werden. Da sind effiziente Einkaufswege wie bei Mercateo im Vorteil", so Ledermann.

Kontakt: www.mercateo.de

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter