BusinessPartner PBS

Mercateo in 2008 weiter gewachsen

Der Online-Händler Mercateo konnte seinen Umsatz 2008 im Vergleich zum Vorjahr um fast 30 Prozent erhöhen. In 2009 ist eine ähnliche Steigerung geplant.

Im vierten Quartal 2008 erreichte Mercateo außerdem die Gewinnzone. Die hohen Anfangs- und Erweiterungsinvestitionen in Technologie und Prozesse zahlen sich nach Angaben des Unternehmens jetzt aus. Sie machen außerdem die Umsetzung weiterer Wachstumsthemen möglich: In Kürze will der Online-Händler nach Österreich expandieren. „In der jetzigen Phase sind Wachstum und schwarze Zahlen seltene und wichtige Botschaften an den Kapitalmarkt", meint Vorstand Peter Ledermann. Mercateo sehe den Online-Handel als einen möglichen Gewinner der derzeitigen schwierigen gesamtwirtschaftlichen Situation. „Die Unternehmen werden bestehende Beschaffungswege überprüfen und preissensitiver werden. Da sind effiziente Einkaufswege wie bei Mercateo im Vorteil", so Ledermann.

Kontakt: www.mercateo.de

Verwandte Themen
Weitere Features sind für den Online-Shop der iba AG angekündigt.
Händler iba feilt am Online-Shop weiter
Die ausschließliche Verpflichtung zum rein elektronischen Rechnungsaustausch soll ab dem 27. November 2020 greifen. Bild: Thinkstock/iStock/Fran.Marin
Bundeskabinett beschließt E-Rechnungs-Verordnung weiter
Screenshot der B2B-Beschaffungsplatform von Crowdfox
Neuer Plattform-Betreiber Crowdfox mit frischem Kapital weiter
Mit dem Ablauf des Patents wird sich der virtuelle Gang zur Kasse in vielen Online-Shops von US-Händlern deutlich einfacher gestalten, vermuten E-Commerce-Experten.
Amazons „1-Click“-Patent läuft aus weiter
Noch bis 2019 eine Großbaustelle: Der neue Standort in Bochum wird das bestehende Paketnetz von DHL ergänzen und mit bis zu 50.000 Sendungen pro Betriebsstunde zu den leistungsfähigsten Paketzentren Europas zählen.
DHL baut weiteres Mega-Paketzentrum weiter
Nutzung der Produktverpackung für Kommunikations- und Werbezwecke (Quelle: e-KIX, ECC Köln)
Online-Handel unterschätzt Wirkung von Verpackungen weiter