BusinessPartner PBS

Onventis baut Lieferantenseite aus

Mit dem nächsten Release-Wechsel am 11. April stellt Onvenits einen neuen OCI-Shop-Bereich live: das OCI Gate. Lieferanten sich können sich bereits bei dafür registrieren.

Einkäufer, die die Onventis-Beschaffungslösung nutzen, können dann auch bei allen registrierten OCI Gate Lieferanten einkaufen. „Das OCI Gate bietet Lieferanten die Chance, über eine Plattform und damit ohne großen Aufwand ihr Angebot vielen potentiellen Einkäufern zu präsentieren“, so Andreas Schwarze, Geschäftsführer der Onventis GmbH. Er erwartet, dass sich viele Lieferanten für das OCI Gate interessieren werden, da sie über diesen zusätzlichen online Kanal ihr Bestands- und Neukundengeschäft ausbauen können.

Derzeit kaufen über 200 Unternehmen über die Onventis-Lösung bei über 60 000 Lieferanten ein. „Prinzipiell kann jeder dieser Lieferanten auch OCI Gate Lieferant werden“, so Schwarze. Investitionen in Hard- und Software fallen nicht an, da Onventis lediglich eine OCI Anbindung der Lieferantenkataloge an die bestehende Technology TradeCore realisieren muss. Lieferantenseitig falle lediglich eine geringe monatliche Wartungsgebühr für die Teilnahme am OCI Gate für an.„Wir haben uns entschieden, unsere Technologie für die Lieferanten zu öffnen, weil wir so eine Win-Win-Situation für die Einkäufer und für die Lieferanten erzielen“, so Andreas Schwarze.

Auf der Einkaufsseite steuern die Onventis-Kunden über ihre Administratorenrechte, ob das OCI Gate genutzt werden kann, welche Lieferanten freigeschaltet werden und wer im Unternehmen die Funktion nutzen kann. Die Registrierung als OCI Gate-Lieferant erfolgt online über www.onventis.de/oci-gate.

Kontakt: www.onventis.de

Verwandte Themen
Grafik aus der Abmahnstudie: Online-Händler können sich gegen den Abmahnmissbrauch zur Wehr setzen. (Bild: obs/Trusted Shops GmbH)
Abmahnvereine gefährden Online-Händler weiter
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter