BusinessPartner PBS

Web 2.0-Foren verändern das Online-Shopping

Immer mehr Internetnutzer verlassen sich bei ihrer Kaufentscheidung auf die Erfahrungen und Produkturteile anderer, dies ergab eine aktuelle Umfrage der novomind AG in Kooperation mit wiwo.de und handeslblatt.com.

Drei Viertel der deutschen Internetnutzer orientiert sich regelmäßig an Empfehlungen und Ratschlägen anderer Nutzer. Mehr als die Hälfte sei grundsätzlich bereit, ein Produkt zu kaufen, über das sie positive Kommentare gelesen habe, so die Umfrage „Veränderte Kunden – Wie Web 2.0 das Online-Shoppping verändert“. Umgekehrt haben mehr als ein Viertel den Kauf eines Produktes aufgrund negativer Bewertungen anderer Nutzer schon einmal verweigert. Am liebsten (70 Prozent) lesen die Befragten Kundenbewertungen auf Marktplatzseiten wie Amazon. Aber auch Anwenderforen, die mehr als der Hälfte der Befragten vor einem Einkauf aufsucht, wirken sich auf die Kaufentscheidungen aus.

Auf Grund der Studie rät der Softwarehersteller novomind den Betreiber von Online-Shops gezielt die Meinungsführer der Netzgemeinde anzusprechen. Die positive Bewertung könne sich dann vorteilhaft auf den Online-Verkauf auswirken. Die Umfrage, an der 374 Endverbraucher teilnahmen, wurde vom 30. Januar bis zum 28. Februar 2007 durchgeführt und kann online unter novomind.com bestellt werden.

Kontakt: www.novomind.de

Verwandte Themen
Auf einer eigenen Internetseite wirbt Amazon um Zusteller in Berlin, weitere Standorte in Deutschland sollen folgen.
Amazon setzt bei Zustellung auf "freie Mitarbeiter" weiter
Deutsche Post DHL informiert über Änderungen bei Versand von Warenlieferungen in Briefen. (Bild: Deutsche Post DHL)
Internationaler Versand von Waren in Briefen weiter möglich weiter
Sechs von zehn Befragten, die an der „Cyber Week“ teilnehmen, haben dadurch ihre Gesamtumsätze in der Weihnachtszeit erhöht. (Grafik: ECC Koeln, eBay)
Weihnachtsumsatz verschiebt sich in Richtung „Cyber Week“ weiter
Amazon-Logistikzentrum in Leipzig: Der BVOH berichtet von Unregelmäßigkeiten bei den Auszahlungen an Marktplatzhändler. (Bild: Amazon)
Amazon zahlt Händlern Gelder nicht aus weiter
Amazon Business ist mit kostenlosen Premium-Versand für Prime-Mitglieder gestartet.
Mit kostenlosem Premium-Versand gestartet weiter
Prognose von ibi research: der E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich bis 2023 auf knapp 20 Prozent verdoppeln.
Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich verdoppeln weiter