BusinessPartner PBS

Intensiv-Nutzer bringen höchsten Online-Umsatz

Der Umsatz beim "Shopping mit dem virtuellen Einkaufsnetz" verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren hohe jährliche Wachstumsraten von zum Teil über 30 Prozent, teilt die GfK mit.

Die Entwickung verlief, wie bereits berichtet, sehr dynamisch. Als sehr wichtiger Treiber hat sich nach Erkenntnissen der Konsumforscher die Einkaufshäufigkeit heraus gestellt. Mit durchschnittlich 7,8 Einkäufen pro Jahr werden die Onliner rund alle sechs Wochen einmal fündig und kaufen im Web ein. Eine relativ kleine Gruppe (13 Prozent aller Online-Käufer im Jahr 2006) wird als Intensivnutzer bezeichnet. Sie kaufen mehr als 13 Mal pro Jahr online ein. Umsatzmäßig zeigt sich ein anderes Bild - die Intensivnutzer sorgen für knapp 40 Prozent des Umsatzes. Ihre Bedeutung hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren fast verdoppelt.

In diesem Zusammenhang scheint offenbar die Qualität der Datenleitung besonders wichtig, so die Ergebnisse der Marktforscher. In einer weiteren technischen Aufrüstung und damit störungsfreien Internetverbindung der Haushalte liege daher hohes Potenzial für E-Commerce. Denn neben der Markttransparenz und Verfügbarkeit von Produkten sei schließlich die "Convenience" eines der stärksten Argumente für den Einkauf im Internet.

Kontakt: www.gfk.com

Verwandte Themen
Für Online-Verkäufe nutzt der Fachhandel am häufigsten Standard-Shop-Systeme, B2B-Marktplätze und eigenentwickelte Shopsysteme (Grafik: ibi research: „Online Kaufverhalten im B2B-E-Commerce“, powered by Creditreform und SIX)
Unterschiedliche Datenformate verursachen die meisten Probleme weiter
Eine neue Verordnung soll die Bestimmungen des E-Rechnung-Gesetzes konkretisieren. (Bild: Thinkstock 57584054)
E-Rechnungs-Pflicht für Lieferanten von Behörden weiter
Drei Viertel der Befragten Einkaufsexperten geht davon aus, dass im Jahr 2020 mehr als 50 Prozent ihrer Unternehmenseinkäufe online getätigt werden. (Quelle: ibi research, 2017)
B2B-Einkäufer wollen verstärkt online kaufen weiter
Mit „Connect“ können Fachhändler direkt im Verkaufsgespräch ihren Kunden eine passende Finanzierungsoption für ihr Produkt vorschlagen.
abcfinance stellt App für Fachhändler vor weiter
Mercateo-Lobby in Leipzig: Mit dem Millionen-Invest von BIP will Mercateo die nächsten Wachstumsschritte vorantreiben. (Bild: Mercateo)
Mercateo gewinnt Investorengelder weiter
Aktuelles Einkaufsverhalten von Amazon-Käufern (Quelle: ECC Köln: Cross-Channel – Quo vadis?, Köln 2017)
Informieren vor dem Kauf – bei Amazon weiter