BusinessPartner PBS

Karstadt-kompakt kündigt Zukäufe an

  • 01.03.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Warenhaus-Betreiber will nach einem Zeitungsbericht zu den aktuell 73 Standorten weitere zukaufen. Ab heute zeigt man unter Hertie Flagge.

Wie Kay Hafner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Karstadt-kompakt, im Gespräch mit dem Berliner "Tagesspiegel" erläutert, will man "die sich bietenden Wachstumschancen in Deutschland wahrnehmen". Ob dabei auch die Metro-Tochter Kaufhof in Frage kommt, über deren Verkauf immer wieder spekuliert wird, ließ er offen. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Konzern angekündigt, mehr als 55 Millionen Euro in die Modernisierung von 72 Warenhäuser zu investieren. Die Karstadt-kompakt-Filialen, die der Essener KarstadtQuelle-Konzern im Sommer 2005 an britische Finanzinvestoren verkauft hatte, wird heute offiziell bundesweit in Hertie umbenannt.

Kontakt: www.karstadt-kompakt.de

Verwandte Themen
Soldan startet mit neuem Onlineshop Diktiergeräte.de.
Soldan mit neuem Onlineshop nur für Diktiergeräte weiter
Highlight auf dem duo-Unternehmerforum in Berlin: die duo-Geschäftsführer Gabriele Lubasch und Thorsten Paedelt überreichen Peter Maffay den "duo-Award 2017" für die Tabalugastiftung
Unternehmerforum mit neuen Rekordwerten weiter
Ausgezeichneter Managed Service: eWLAN der Compass Gruppe
eWLAN erneut mit Industriepreis ausgezeichnet weiter
Bei der Eröffnung (von links): Jasmin Höck (Mitarbeiterin ckw), Markus Schlaffner (Geschäftsführer ckw), Dr. Christian Hümmer (Fraktionsvorsitzender im Traunsteiner Stadtrat), Christian Kegel (Oberbürgermeister Traunstein), Lukas Stadler (Geschäftsführer
Soennecken-Mitglied ckw Computer stellt sich breiter auf weiter
Werner Sopper ist verstorben.
Werner Sopper ist gestorben weiter
Aline Beckmann-Kaiser (Leiterin Verkauf Innendienst, links), Norbert Laquer (Leiter Marketing und Vertrieb, Mitte) und Britta Oßwald-Höhmann (Projektmanagerin), die die Auszeichnung entgegen nahmen. (Bild: forum! GmbH) 
Soldan zum Kundenchampion gekürt weiter