BusinessPartner PBS

Stachelhaus wird Aufsichtsrat bei Computacenter

  • 01.07.2013
  • Handel
  • Michael Smith

Der IT-Dienstleister Computacenter erweitert zum 1. Juli den achtköpfigen Aufsichtsrat und hat erfahrene Managerin Regine Stachelhaus zum Mitglied des Aufsichtsrats ernannt.

Die ehemalige HP-Deutschland-Chefin Regine Stachelhaus wird Aufsichtsrat bei Computacenter.(c) Andreas Pohlmann/E.ON
Die ehemalige HP-Deutschland-Chefin Regine Stachelhaus wird Aufsichtsrat bei Computacenter.(c) Andreas Pohlmann/E.ON

Stachelhaus war zuletzt Mitglied des Vorstandes bei E.ON und bei ihrer Ernennung im Juni 2010 die dritte Frau im Top-Management eines DAX-Konzerns. In dieser Position verantwortete die Juristin neben den Bereichen Personal, Recht & Compliance, Konzerneinkauf & Immobilien-Management sowie Beratung auch die IT.

Dem voraus gingen Tätigkeiten als Geschäftsführerin beim Deutschen Komitee für Unicef und in verschiedenen Rollen bei Hewlett-Packard, zuletzt als Deutschland-Geschäftsführerin und Vice President Imaging and Printing Group. Aus ihrer 14-jährigen Tätigkeit bei HP kennt Stachelhaus das operative Geschäft bei einem IT-Unternehmen und hat in dieser Zeit eng mit Computacenter, als einem der größten Vertriebspartner von HP, zusammengearbeitet.

„Ich freue mich sehr, dass wir Regine Stachelhaus für Computacenter gewinnen konnten“, so Mike Norris, CEO der Computacenter-Gruppe. „Sie ist eine erfahrene Managerin, die ein tiefes Verständnis der IT-Branche, der Anforderungen unserer Kunden und insbesondere des deutschen Marktes hat.“

Kontakt: www.computacenter.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter