BusinessPartner PBS

Takkt bleibt auf Wachstumskurs

  • 01.08.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der führende Versandhändler für Büro- und Betriebsausstattung hat im ersten Halbjahr den Konzernumsatz um 3,9 Prozent auf 490,2 Millionen Euro steigern können.

Bei konstanten Wechselkursen hätte das Plus sogar bei 7,5 Prozent gelegen. Noch deutlich stärker verbesserte sich die Profitabilität. Das Ergebnis vor Steuern legte deutlich um 20,9 Prozent auf 54,4 Millionen Euro zu. Besonders positiv entwickelte sich der Umsatz bei Kaiser + Kraft Europa mit einem Zuwachs von 16,3 Prozent auf 255,2 Millionen Euro. Auf Wachstumskurs liegt auch die auf designbetonte Büroprodukte ausgerichtet Tochter Topdeq: Der Umsatz kletterte um 7,7 Prozent auf 44,9 Millionen Euro, währungsbereinigt waren es sogar 9,8 Prozent. Weniger erfolgreich entwickelte sich K + K America. Der Umsatzrückgang von 2,3 Prozent auf 252,6 Millionen Dollar wird von der Geschäftsführung mit der nachlassenden Konjunktur in Nordamerika begründet. Aufgrund der insgesamt positiven Entwicklung in der Gruppe hebt das Management die Umsatzwachstumsprognose für das Gesamtjahr auf rund sechs Prozent an.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter