BusinessPartner PBS

Quentia setzt Akquise-Tour fort

  • 01.10.2014
  • Handel
  • Michael Smith

Die Brünings+Sander EDV-Agentur aus München konzentriert ihre Aktivitäten künftig auf ihre Kernkompetenzen und verkauft das Segment Systemhausdienstleistungen an die Quentia GmbH aus Gersthofen.

Hans Brünings (l.), Geschäftsführer der Brünings+Sander EDV-Agentur GmbH, und Quentia-Geschäftsführer Bernhard Lichte - Foto: Daniela Bennici.
Hans Brünings (l.), Geschäftsführer der Brünings+Sander EDV-Agentur GmbH, und Quentia-Geschäftsführer Bernhard Lichte - Foto: Daniela Bennici.

Brünings+Sander aus München ist Spezialist für mobile Systeme und kaufmännische Software. Seit mehr als 32 Jahren beliefert das Unternehmen kleine und mittlere Unternehmen bundesweit mit Softwarelösungen aus dem Haus GDI. Über 1000 Kunden sind bei Brünings+Sander in diesem Bereich über Wartungsverträge in der Betreuung. Diese Sparte will das Unternehmen weiter ausbauen und gibt das regionale Geschäft mit der IT-Infrastruktur Anfang Oktober an Quentia ab.

„Mit der Quentia aus Gersthofen haben wir regional den idealen Partner gefunden. Insbesondere die ‚Quentia Private Cloud’-Lösungen können künftig auch für unsere Softwarekunden im Bundesgebiet einen echten Mehrwert bieten“; betont Hans Brünings, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter der Brünings+Sander EDV-Agentur GmbH. „Um die Qualität des technischen Services aufrechtzuerhalten und den Kunden weiterhin Kontinuität in der EDV-Betreuung zu garantieren, ist es unabdingbar ein personelles Backup bereitzustellen“. Quentia biete mit ihren 30 Technikern dafür das optimale Umfeld.

„Echte Win-win-Situation"

Für die Gersthofer IT-Spezialisten ist die Vereinbarung mit Brünings+Sander nach der Übernahme der Kopier- und Drucksparte der System-Büro Neumann im Januar und dem Kauf des gleichen Bereiches von Sahl Computer im Juni die dritte Akquisition in diesem Jahr. „Wir werden mit unseren flexiblen Cloud-Konzepten das Angebot der Brünings+Sander um wichtige Komponenten ergänzen, so dass vor allem die Kunden davon profitieren“, freut sich Bernhard Lichte, Geschäftsführer der Quentia. „Darüber hinaus ehrt uns das Vertrauen, das uns Hans Brünings und sein Team entgegenbringen. Ich denke, dass wir hier eine echte Win-win-Situation geschaffen haben.“

Die Quentia GmbH aus Gersthofen, eine 100 % Tochter der Andreas Schmid Logistik AG, ist in den vergangenen Jahren im Systemhaus-Umfeld stark gewachsen. So konnte die Zahl der Mitarbeiter in diesem Segment von 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Jahr 2010, auf aktuell 73 gesteigert werden. Dazu sagt Bernhard Lichte: „Es ist unser erklärtes Ziel die Quentia in den kommenden Jahren zum führenden IT-Partner für Unternehmen im Raum Bayerisch-Schwaben zu entwickeln.“

Kontakt: www.quentia.de, www.bruenings-sander.de

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter