BusinessPartner PBS

GfK: Discounter liegen klar vorne

  • 02.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der Preisauftrieb hat nach Einschätzung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zu einem besonders starken Umsatzplus bei den Discountern in Deutschland beigetragen.

Demnach konnten Aldi, Lidl, Plus und Co. ihre Umsätze in den ersten elf Monaten 2007 um 3,6 Prozent steigern. Supermärkte und Verbrauchermärkte legten laut den Nürnberger Marktforschern nur um ein bzw. 0,4 Prozent zu. Dieser Trend verstärkte sich im Herbst noch: Im September und Oktober lag das Plus der Billigketten bei über vier Prozent, während die Erlöse der Konkurrenten stagnierten.

Kontakt: www.gfk.de

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter