BusinessPartner PBS

Soennecken sagt Paperworld-Teilnahme ab

  • 02.09.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Die Overather Händlerkooperation wird im kommenden Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf der weltweit führenden Branchenmesse vertreten sein.

Nach einer detaillierten Analyse des Nutzens für die Soennecken-Mitglieder habe man sich für zunächst ein Jahr zu diesem Schritt entschlossen, gab Vorstandssprecher Benedikt Erdmann heute bekannt. "Unser Messeauftritt war immer ein reines Service-Angebot für unsere Mitgliedsunternehmen - ob das in dieser Form weiter gewünscht ist, steht jetzt auf dem Prüfstand." Selbstverständlich sei Soennecken mit zahlreichen Mitarbeitern auf der Messe zu Geschäftsterminen präsent, außerdem schätze man die Frankfurter Messe nach wie vor als wichtigen Impulsgeber für die Branche, wie Erdmann bestätigt.

Kontakt: www.soennecken.de, www.paperworld.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter