BusinessPartner PBS

Diebold wird Geschäftsführer bei Kaut-Bullinger

  • 02.09.2011
  • Handel
  • Michael Smith

Jürgen Diebold wird zum 1. Oktober die Geschäftsleitung der Kaut-Bullinger Einzelhandelssparte übernehmen. Er löst Heinz Rückerl ab, der nach 32 Jahren zum 31. März 2012 in den Ruhestand geht.

Diebold ist seit März bei Kaut-Bullinger und war zunächst als Projektleiter für die Auswahl der passenden CRM-Software für die gesamte Unternehmensgruppe verantwortlich. Zuvor bekleidete der 45-Jährige bei The Phone House Telecom die Position des Regionalvertriebsleiters Handel Süd, in der er von allem für den Ausbau der Fachhandelsstrukturen in Süddeutschland verantwortlich war. Anschließend wechselte er intern zur The Phone House Deutschland, wo er als Regionalvertriebsleiter Franchise Süd den Aufbau der Franchiseorganisation in Süddeutschland übernahm.

In seiner neuen Funktion möchte Diebold insbesondere den Gesamtauftritt der Einzelhandelsschiene von Kaut-Bullinger optimieren. Konkret sind im Stammhaus in der Rosenstraße in München für das Jahr 2012 umfangreiche Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen geplant, die eine deutlich verbesserte Produkt- und Markenpräsentation erlauben. Der Einkauf bei Kaut-Bullinger soll künftig noch mehr Erlebnis bieten und so zu einer längeren Verweildauer der Kunden in den Ladengeschäften führen.

Kontakt: www.kautbullinger.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter