BusinessPartner PBS

druckerfachmann.de feiert 15-Jähriges

  • 02.10.2013
  • Handel
  • Michael Smith

Der Berliner MPS-Spezialist druckerfachmann.de feiert sein 15-jähriges Bestehen. Für druckerfachmann.de-Gründer Heino Deubner ein guter Anlass, die rasante Entwicklung Revue passieren zu lassen.

Denn der 1998 gegründete Output-Spezialist, der seit 2011 zum Distributor Also Deutschland gehört, war eines der ersten Unternehmen, das Kunden bundesweit herstellerunabhängige Managed-Print-Services-Konzepte anbot.

„1998 war der Begriff Managed Print Services noch gar nicht geboren“, erzählt sich Heino Deubner, Gründer von druckerfachmann.de und heutiger Geschäftsführer Solutions bei Also Deutschland.
„1998 war der Begriff Managed Print Services noch gar nicht geboren“, erzählt sich Heino Deubner, Gründer von druckerfachmann.de und heutiger Geschäftsführer Solutions bei Also Deutschland.

Aktuell verwaltet druckerfachmann.de über 25 000 Systeme in MPS-Verträgen und bearbeitet monatlich mehr als 2500 Servicetickets. Neben MPS bietet druckerfachmann.de bundesweit und herstellerunabhängig Services wie Reparaturen, Wartungen oder Installationen an. Analyse, Beratung, ein umfassendes Portfolio an Drucklösungen und ein Onlineshop für Hardware und Supplies runden das Angebot ab.

Zu den ersten Meilensteinen von druckerfachmann.de gehörte 2001 die strategische Partnerschaft mit HP. Weitere wichtige Entwicklungsschritte folgten zudem 2004 mit dem Start ins Outsourcing-Geschäft und der eigenen Flottenmanagement-Software „view@print“ im Jahr 2006 sowie einen Outsourcing-Vertrag mit Canon, den druckerfachmann.de im Jahr 2007 abschließen konnte.

Und auch heute bietet der Berliner Output-Spezialist seinen Kunden innovative Tools und Services rund um die Druckinfrastruktur. Mit „myDFM“ stellte das Unternehmen in diesem Jahr ein eigens entwickeltes Webportal vor, das Kunden den Service transparenter macht. So können Kunden über das Webportal beispielsweise eine Störmeldung aufgeben oder herausfinden, ob das ein Ticket bereits in Bearbeitung und der Servicetechniker schon auf dem Weg ist.

Rasante Marktentwicklung

„1998 war der Begriff Managed Print Services noch gar nicht geboren“, die Entwicklung hin zu ganzheitlichen Servicekonzepten für die „neuzeitlichen Multifunktionsgeräte“ aber schon erkennbar gewesen, erinnert sich druckerfachmann.de-Gründer Deubner. Heute Geschäftsführer Solutions beim Distributor Also blickt der Gründer des MPS-Spezialisten auf die rasante Entwicklung der vergangenen 15 Jahre zurück: „Bereits damals zeichnete sich der Kundenwunsch ab, nur einen Ansprechpartner mit allen begleitenden Services haben zu wollen.“ Dieses Bedürfnisse habe man bereits früh erkannt, was erheblich zum Erfolg von druckerfachmann.de beigetragen habe.

Die rasante Entwicklung wird sich auch künftig fortsetzen, ist sich Deubner sicher. Bereits in absehbarer Zeit werden Themen wie Dokumentenmanagement, das Management von Print-Servern und mobiles Drucken ganz gleich ob vom Smart-Devices oder via Cloud-Lösungen die Gespräche mit Kunden beherrschen. Ansprüche, denen druckerfachmann.de auch zukünftig gerecht werden will, indem man seinen Kunden alles rund um das Drucken und Kopieren aus einer Hand anbietet.

Kontakt: www.druckerfachmann.de, www.managed-print-services.de, www.also.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter