BusinessPartner PBS

OfficeMax zeigt sich stabilisiert

  • 02.11.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der drittgrößte Büroartikelhändler in den USA konnte im dritten Quartal eine Gewinnsteigerung von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbuchen.

Hintergrund waren allerdings hohe operative Ausgaben im Vorjahr. Der Konzernumsatz verbesserte sich um 3,2 Prozent auf 2,32 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn lag im Berichtszeitraum bei 49 Millionen Dollar  bzw. 64 Cents je Aktie, nach 30,3 Millionen Dollar bzw. 41 Cents im Vorjahreszeitraum. Ohne die Berücksichtigung von einmaligen Kosten lag der Gewinn im Vorjahr bei 56 Cents je Aktie.

Kontakt: www.officemax.com

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter