BusinessPartner PBS

OfficeMax zeigt sich stabilisiert

  • 02.11.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der drittgrößte Büroartikelhändler in den USA konnte im dritten Quartal eine Gewinnsteigerung von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbuchen.

Hintergrund waren allerdings hohe operative Ausgaben im Vorjahr. Der Konzernumsatz verbesserte sich um 3,2 Prozent auf 2,32 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn lag im Berichtszeitraum bei 49 Millionen Dollar  bzw. 64 Cents je Aktie, nach 30,3 Millionen Dollar bzw. 41 Cents im Vorjahreszeitraum. Ohne die Berücksichtigung von einmaligen Kosten lag der Gewinn im Vorjahr bei 56 Cents je Aktie.

Kontakt: www.officemax.com

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter