BusinessPartner PBS

Staples mit Umsatzrückgang und Gewinnsprung

  • 02.12.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Die Umsätze des weltweit größten Büroartikelhändlers gingen im dritten Quartal (31. Oktober) mit 6,5 Milliarden Dollar im Vergleich zum Vorjahresquartal um sechs Prozent zurück.

Der Gewinn legte dagegen von knapp 158 auf jetzt 269,4 Millionen Dollar zu. Der Gewinnanstieg geht vor allem auf das Konto geringer gewordener Sonderbelastungen. Während Staples im Kernmarkt Nordamerika im Streckengeschäft einen Umsatzückgang von elf Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar verkraften musste konnte im Einzelhandel mit den Fachmärkten ein Plus von einem Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar realisiert werden. Im internationalen Geschäft mit Schwerpunktaktivitäten in Europa und China lag der Umsatzrückgang bei zehn Prozent und erreichte 1,4 Milliarden Dollar.

Staples bestätigte in der gestrigen Mitteilung seine Erwartungen von Synergien aufgrund der Corporate Express-Übernahme mit insgesamt 300 Millionen Dollar jährlich über die dreijährige Integrationsphase. Für das vierte Quartal 2009 erwartet das Unternehmen eine Gesamtumsatzsteigerung zwischen einem und drei Prozent.

Kontakt: www.staples.com

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter