BusinessPartner PBS
Johannes Peter Martin
Johannes Peter Martin

Veränderung in der Geschäftsleitung: Johannes Peter Martin verlässt Kaut-Bullinger

Johannes Peter Martin, Geschäftsführer mehrerer Unternehmen bei Kaut-Bullinger, gibt sämtliche Positionen im Unternehmen auf und verlässt das Unternehmen.

Johannes Peter Martin war seit 2008 Geschäftsführer der Kaut-Bullinger & Co GmbH & Co. KG, der Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus GmbH, der Kaut-Bullinger Bürobedarf GmbH und der Kaut-Bullinger Einzelhandel GmbH. Er scheidet auf eigenen Wunsch zum 2. Dezember aus seinen Positionen aus, um sich auf eine neue Aufgabe außerhalb des Unternehmens vorzubereiten, wie das Unternehmen mitteilte. Oliver Mathes, seit September Sprecher der Geschäftsführung der Kaut-Bullinger & CO GmbH & Co. KG, wird weiterhin unverändert die Gesellschaft vertreten.

In der kommenden Ausgabe von BusinessPartner PBS gibt es ein ausführliches Interview mit Oliver Mathes. Die Ausgabe 12-2015 erscheint am 9. Dezember als gedrucktes Heft – und schon am 4. Dezember als ePaper.

Kontakt: www.kautbullinger.de 

Verwandte Themen
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Dr. Benedikt Erdmann
Dr. Benedikt Erdmann äußert sich zu Nordanex-Übernahme weiter
Positiv optimistisch oder eher besorgt? Auch in diesem Jahr haben wir wieder nachgefragt, was wichtige Vertreter der Bürobranche vom kommenden Jahr erwarten.
Wie wird das Geschäftsjahr 2018? weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter