BusinessPartner PBS

Otto Office geht neue Kommunikationswege

  • 03.02.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Otto Office startet eine Offensive für mehr Kundennähe. Statt auf prominente Gesichter setzt der Versandhändlerauf die eigenen Mitarbeiter und damit auf „echte Experten rund um das Thema Bürobedarf“.

Unter dem Motto „Wir sind für Sie da!“ präsentieren sich Mitarbeiter als Testimonials im Katalog und im B2B-Shop und geben persönliche Produktempfehlungen. Den Startschuss für die intern entwickelte Aktion bildet der aktuelle Hauptkatalog. Das ganze Jahr hindurch werden Mitarbeiter in Katalogen, Newslettern und Mailings sowie punktuell in Sonderkatalogen und Paketbeilegern präsent sein.

Im Web soll die optische Überarbeitung des Servicebereiches für mehr Transparenz sorgen und interessante Zusatzinformationen liefern. Kunden, die sich hier unter dem Menüpunkt „Unsere Serviceleistungen“ zum Beispiel über die Top-Services informieren, finden immer wieder kleine Merkzettel mit der Frage „Wussten Sie schon?“, die über interessante Details zum Online-Shop, das Produktsortiment oder Ergebnisse von Kundenbefragungen informieren. Unter der Kategorie „Ihre Meinung ist uns wichtig“ finden sich das Qualitätsbarometer, Ergebnisse von Kundenbefragungen und aktuelle Umfragethemen. Neu ist der Menüpunkt „Unsere Kunden über uns“ mit Kundenmeinungen.

 

Auch im Katalog berichten Kunden als zusätzliche Testimonials regelmäßig über ihre „positiven Erlebnisse mit Otto Office“. Darüber hinaus kommen künftig verschiedene Mitarbeiter im Otto Office Blog mit Produktempfehlungen, Tipps und Tricks zu Wort. Der eigene Twitter-Account (@ottooffice) wird ebenfalls für die direkte 1:1-Kundenbetreuung eingesetzt und gibt die Empfehlungen der Mitarbeiter an die Nutzer weiter. Zusätzlich wird, nach einer Testphase im vergangenen Jahr Live Chat in diesem Jahr alle zwei Monate zum festen Bestandteil der Kundenkommunikation. Beim nächsten Live Chat Termin am 4. Februar wird Andreas Gätz, Leiter Kundenservice, interessierten Kunden für Anregungen, Kritik und Fragen zur Verfügung stehen.

Kontakt: www.otto-office.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter