BusinessPartner PBS

Office Depot liefert klimafreundlich

  • 03.02.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Office Depot beliefert seine Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux ab sofort CO2-neutral. Der Büroartikelhändler unterstützt dazu zwei Klimaschutzprojekte des Projektpartners First Climate.

Dabei werden die bei der Auslieferung der Ware entstehenden Treibhausgase kompensiert. CO2-neutral geliefert werden sowohl Bestellungen von Viking-Kunden als auch von Großkunden von Office Depot. Zusätzliche Kosten entstehen den Kunden nicht. „Durch die CO2-neutrale Auslieferung unserer Produkte schützen wir das Klima und können unseren Kunden eine weitere nachhaltige Lösung für die Beschaffung ihrer Büroartikel bieten“, erklärt Holger Bahlke, Senior Quality and Compliance Manager bei Office Depot. „Die Bedeutung von grünen Lösungen für das Image von Unternehmen ist enorm – wer bei Office Depot bestellt, tut ganz bewusst etwas für die Verbesserung seines CO2-Fußabdrucks und für seine Glaubwürdigkeit im Markt.“

Die Berechnung des CO2-Ausstoßes erfolgte anhand von aktuellen Standards für die CO2-Messung in der Logistik. Gemäß der Norm CEN 16258 werden dabei nicht nur die beim Transport ausgestoßenen Emissionen sondern alle treibhausrelevanten Gase, die bei der Herstellung und Bereitstellung von Kraftstoffen entstehen, berücksichtigt. Der CO2-neutrale Versand ist Teil der Umweltstrategie von Office Depot. Das Unternehmen hat sich darin zum Ziel gesetzt, die gesamte Produktionskette – also vom Rohstofflieferanten bis zum Verbraucher – auf Nachhaltigkeit auszurichten.

Kontakt: www.officedepot.de/sustainability

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter