BusinessPartner PBS

Soennecken-Mitglieder „machen Weg frei“

  • 03.05.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Mit einer klaren Mehrheit von 87,9 Prozent haben sich die Mitglieder der Händlerkooperation am Freitag auf der Generalversammlung für eine Satzungsänderung und damit für die Aufnahme des Direktgeschäfts ausgesprochen.

Das Abstimmungsergebnis lag damit deutlich über der für die Satzungsänderung notwendigen Dreiviertelmehrheit. Von den in Dresden persönlich oder durch Übertragung vertretenen Unternehmen stimmten 31 gegen und 225 für die Satzungsänderung. Ein klares Ergebnis für die Neuausrichtung der Kooperation, das nach den Diskussionen der vergangenen Wochen so nicht zwangsläufig zu erwarten war.

Vorstand und Aufsichtsrat hatten in der der Generalversammlung zeitlich vorgelagerten „internen Aussprache“ noch einmal intensiv die Gründe für die Änderung der Geschäftsstrategie erläutert und damit für den Aufbau eines Großkundenvertriebs argumentiert. Laut Vorstandssprecher Benedikt Erdmann könne „den Globals nur zentral Paroli geboten werden“. Die Interessen der Mitglieder seien „vollumfänglich geschützt“.

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter