BusinessPartner PBS

Woolworth erhält "Gnadenfrist"

  • 03.05.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Im Bieterstreit um die angeschlagene Kaufhauskette ist dem Unternehmen eine Gnadenfrist bis Ende Mai eingeräumt worden.

Bei den Verhandlungen zwischen Insolvenzverwalter, dem Hauptvermieter Cerberus und möglichen Investoren ist Ende der vergangenen Woche die akut drohende Liquidation für einen Monat abgewendet worden. Bis Ende Mai werde es keine Kündigungen für die 4500 Mitarbeiter oder Vermieter von Ladengeschäften geben, erklärte Insolvenzverwalter Ottmar Hermann in Frankfurt. In der Zwischenzeit soll das Angebot eines neuen Investors geprüft werden, der von Cerberus in letzter Minute ins Spiel gebracht worden war. Es handelt sich um die HH-Holding, die angeblich der Handelsgruppe Tengelmann zuzurechnen ist. Die Angebote anderer Investoren hat Cerberus, Besitzer von mehr als der Hälfte der 162 Woolworth-Standorte, abgelehnt.

Kontakt: www.woolworth.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter