BusinessPartner PBS

Kaiser + Kraft stärkt Takkt-Gruppe

  • 03.11.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Die Stuttgarter Versandhändler für Büro- und Betreibseinrichtungen erzielte in den ersten neun Monaten 2010 ein Umsatzwachstum von 7,8 Prozent.

Der Konzernumsatz erreichte in diesem Zeitraum 587,3 (544,9) Millionen Euro. Bereinigt um Währungseffekte sowie Akquisitionen ist der Umsatz organisch um 3,1 Prozent gestiegen. „Das dritte Quartal zeigte einen intakten Wachstumstrend. Mit einem organischen Umsatzanstieg von 6,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal haben wir das hohe Wachstumstempo des zweiten Quartals beibehalten“, so der Vorstandsvorsitzende Felix A. Zimmermann.

In den beiden Sparten von Takkt Europe verlief das Geschäft bei einem Plus von 4,4 Prozent auf 332,9 Millionen Euro (Vorjahr 319) allerdings sehr unterschiedlich. Die Business Equipment Group (BEG), bestehend aus den Gesellschaften von Kaiser + Kraft Europa, schloss die ersten neun Monate mit einem hohen einstelligen Umsatzwachstum ab. Ein wesentlicher Treiber dieser positiven Entwicklung ist die Geschäftsentwicklung in Deutschland. Die Office Equipment Group (OEG) mit den auf designorientierte Büroprodukte spezialisierte europäische Topdeq-Gesellschaften verzeichnete hingegen ein zweistelliges Minus bei der Umsatzentwicklung. Aufgrund dieses Ergebnisses arbeitet Takkt aktuell an einem Maßnahmenkatalog zur strategischen Repositionierung der OEG.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter