BusinessPartner PBS

Kaiser + Kraft stärkt Takkt-Gruppe

  • 03.11.2010
  • Handel
  • Werner Stark

Die Stuttgarter Versandhändler für Büro- und Betreibseinrichtungen erzielte in den ersten neun Monaten 2010 ein Umsatzwachstum von 7,8 Prozent.

Der Konzernumsatz erreichte in diesem Zeitraum 587,3 (544,9) Millionen Euro. Bereinigt um Währungseffekte sowie Akquisitionen ist der Umsatz organisch um 3,1 Prozent gestiegen. „Das dritte Quartal zeigte einen intakten Wachstumstrend. Mit einem organischen Umsatzanstieg von 6,5 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal haben wir das hohe Wachstumstempo des zweiten Quartals beibehalten“, so der Vorstandsvorsitzende Felix A. Zimmermann.

In den beiden Sparten von Takkt Europe verlief das Geschäft bei einem Plus von 4,4 Prozent auf 332,9 Millionen Euro (Vorjahr 319) allerdings sehr unterschiedlich. Die Business Equipment Group (BEG), bestehend aus den Gesellschaften von Kaiser + Kraft Europa, schloss die ersten neun Monate mit einem hohen einstelligen Umsatzwachstum ab. Ein wesentlicher Treiber dieser positiven Entwicklung ist die Geschäftsentwicklung in Deutschland. Die Office Equipment Group (OEG) mit den auf designorientierte Büroprodukte spezialisierte europäische Topdeq-Gesellschaften verzeichnete hingegen ein zweistelliges Minus bei der Umsatzentwicklung. Aufgrund dieses Ergebnisses arbeitet Takkt aktuell an einem Maßnahmenkatalog zur strategischen Repositionierung der OEG.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter