BusinessPartner PBS

Staples: Sondereffekte bringen Gewinneinbruch

  • 03.12.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der international ausgerichtete Büroartikelhändler hat im dritten Quartal einen Rückgang des Nettogewinns in Höhe von 43 Prozent auf 157 Millionen Dollar zu verkraften.

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres verdiente Staples noch 274,5 Millionen Dollar. Der Gewinneinbruch sei laut Firmeninfo "unter anderem auf hohe Sonderbelastungen aus den Anstrengungen zur Restrukturierung im Zusammenhang mit der Übernahme von Corporate Express sowie auf eine Rechtsstreitbeilegung in Kalifornien zurückzuführen". Der Umsatz stieg im dritten Quartal durch CE dagegen um 34 Prozent auf 7 Milliarden Dollar; ohne die Akquisition wäre ein Rückgang um drei Prozent auf 5 Milliarden Dollar zu verzeichnen gewesen.

Kontakt: www.staples.com

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter