BusinessPartner PBS

Verstärktes Aktionsgeschäft mit PBS-Produkten

  • 04.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Zum Jahreswechsel setzen nahezu alle Verbraucher- und Supermarktketten, die Discounter sowie die großen Kaufhäuser auf das Aktionsgeschäft mit PBS-Artikeln: Tendenz steigend.

Nach dem Discounter Aldi zum Ende des vergangenen Jahres haben zum Jahresanfang die direkten Wettbewerber ein umfangreiches PBS-Sortiment in den Mittelpunkt gerückt. Neben Plus, wo derzeit via Radiospot der Wolkenmarmor-Ordner zum Aktionspreis beworben wird, zeigt sich vor allem Lidl mit Beilegern und großformatigen Anzeigen in Tageszeitungen werbefreudig. Das umfassende Lidl-Sortiment reicht in dieser Woche von den üblichen Ordnungs- und Organisationsmitteln wie Ordner, Schnellhefter, Klarsichthüllen, Heftgeräten, Locher, Stiften usw. bis zu Laminier- und Schneidegeräten und dem "P-Touch"-Handbeschriftungsgerät von Brother. Das Angebot für das Home-Office umfasst Computertisch, Rollcontainer, Schreibtischlampe, Normalpapierfax und einiges mehr. Besonders aktiv unter den großen Warenhäusern ist derzeit Karstadt mit einem beachtlichen Programm vom Klein-Aktenvernichter bis zu Thermo- und Spiral-Bindegeräten sowie Laminiersystemen.

Kontakt: www.lidl.de, www.karstadt.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter