BusinessPartner PBS

Verstärktes Aktionsgeschäft mit PBS-Produkten

  • 04.01.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Zum Jahreswechsel setzen nahezu alle Verbraucher- und Supermarktketten, die Discounter sowie die großen Kaufhäuser auf das Aktionsgeschäft mit PBS-Artikeln: Tendenz steigend.

Nach dem Discounter Aldi zum Ende des vergangenen Jahres haben zum Jahresanfang die direkten Wettbewerber ein umfangreiches PBS-Sortiment in den Mittelpunkt gerückt. Neben Plus, wo derzeit via Radiospot der Wolkenmarmor-Ordner zum Aktionspreis beworben wird, zeigt sich vor allem Lidl mit Beilegern und großformatigen Anzeigen in Tageszeitungen werbefreudig. Das umfassende Lidl-Sortiment reicht in dieser Woche von den üblichen Ordnungs- und Organisationsmitteln wie Ordner, Schnellhefter, Klarsichthüllen, Heftgeräten, Locher, Stiften usw. bis zu Laminier- und Schneidegeräten und dem "P-Touch"-Handbeschriftungsgerät von Brother. Das Angebot für das Home-Office umfasst Computertisch, Rollcontainer, Schreibtischlampe, Normalpapierfax und einiges mehr. Besonders aktiv unter den großen Warenhäusern ist derzeit Karstadt mit einem beachtlichen Programm vom Klein-Aktenvernichter bis zu Thermo- und Spiral-Bindegeräten sowie Laminiersystemen.

Kontakt: www.lidl.de, www.karstadt.de

Verwandte Themen
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter