BusinessPartner PBS

Takkt konzentriert sich auf langlebige Güter

Die Takkt-Gruppe hat per 30.9 2007 ihre US-amerikanische Konzerngesellschaft Conney Safety Products LLC an einen Finanzinvestor verkauft.

Mit diesem Schritt folge Takkt der Strategie, sich auf den B2B-Versandhandel mit langlebigen Ausrüstungsgegenständen zu konzentrieren, kommentiert Takkt-Vorstand Georg Gayer. Die bislang im Geschäftsbereich K + K America geführte Conney vertreibt im Wesentlichen Verbrauchsartikel aus den Bereichen Arbeitssicherheit und Erste Hilfe und erzielte im Geschäftjahr 2006 einen Umsatz von 76 Millionen US-Dollar. Da die Ergebnismargen von Conney unter dem Durchschnitt des Geschäftsbereichs und der Takkt-Gruppe lägen, werde der Verkauf zu einer strukturellen Verbesserung der Margen von K + K America und des Gesamtkonzerns führen. Vor dem Hintergrund der Transaktion bekräftigt der Takkt-Vorstand seinen Ausblick für das Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2007: Bereinigt um Währungseffekte, Akquisitionen und Desinvestitionen, plant Takkt ein Umsatzwachstum von rund sechs Prozent.

Kontakt: www.takkt.de

Verwandte Themen
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter
WinWin-Vorstandssprecher Frank Eismann (l.) und Boris Hose, Geschäftsführer bei business//acts
WinWin-Gruppe und business//acts vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA-Gruppe wächst weiter weiter