BusinessPartner PBS

HDE: Weihnachtsgeschäft noch nicht auf Touren

  • 04.12.2007
  • Handel
  • Michael Smith

Eine Woche vor dem ersten Advent hat das Weihnachtsgeschäft an Tempo zugelegt, blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück, das zeigt die Trendumfrage des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels.

Die Mehrheit der befragten Einzelhandelsunternehmen blickt jedoch den kommenden Adventswochen hoffnungsvoll entgegen. Die meisten gehen davon aus, dass der Umsatz im Dezember das hohe Vorjahresniveau erreichen wird. Dort, wo an einem oder mehreren Adventssonntagen die Geschäfte geöffnet werden können, rechnen die Händler laut der bundesweiten Umfrage mit einem positiven Einfluss auf ihren Umsatz. Im November habe die Mehrzahl der Unternehmen den Umsatzwert des Vorjahres jedoch verfehlt.

Positive Impulse verzeichneten vor allem die Läden in den Innenstädten. In der Woche vor dem ersten Advent besorgten viele Verbraucher noch weihnachtliche Dekoration wie  Adventskränze, Kerzen und Kerzenhalter, Tischwäsche sowie Adventskalender. Häufig gekauft wurden am ersten Adventswochenende Pullover und Strickjacken, Computerzubehör und Digitalkameras, Kaffeeautomaten und Elektrowerkzeug. In den Supermärkten und Delikatessabteilungen der Warenhäuser waren Wein, Essig und Öl sowie exklusive Lebensmittel-Präsentverpackungen gefragt. Viele Süßigkeiten und kleinere Geschenke wie Bücher, CDs und Spielzeug wurden bereits für den bevorstehenden Nikolaustag gekauft.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Viking-Homepage: Office Depot optimiert seine Online-Shops. (Monitor: Thinkstockphotos 451248909)
Office Depot aktiviert seine „Schläfer-Kunden“ weiter
Kaiser + Kraft ist jetzt nach ISO 50001 zertifiziert.
Kaiser + Kraft jetzt auch ISO 50001 zertifiziert weiter
Mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro gehört Printus zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region Offenburg.
Printus feiert 40-jähriges Jubiläum weiter
„Es werden komplette Umstrukturierungen notwendig sein“ weiter