BusinessPartner PBS

Otto Office gründet Joint Venture

  • 05.02.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Der Hamburger Versandhändler für Büroprodukte geht ein Joint Venture mit den Internetshops computer-pool.de und inkpool.de ein. Damit soll die Position im Online-Handel gezielt weiter ausgebaut werden.

Die inkpool GmbH & C. KG wurde am 15. Januar gegründet und hat ihren Firmensitz in Hamburg. Otto Office ist als Mehrheitseigner zu 80 Prozent beteiligt, die restlichen 20 Prozent verbleiben bei Markus Schmitz, dem Gründer der beiden Internetshops. Durch die strategische Partnerschaft vergrößert Otto Office sein Sortiment deutlich: Mehr als 30 000 Artikel aus den Bereichen Computer, EDV-Zubehör und Verbrauchsmaterialien stehen den Kunden damit zusätzlich zur Verfügung.

Dabei bringen die beiden Partner ihre jeweiligen Stärken in das gemeinsame Unternehmen ein: Otto Office besitzt langjähriges Know-how in Einkauf, Logistik und Vertrieb, während computer-pool.de und inkpool.de als reine Spezialisten auf Computer und EDV-Zubehör über viel Erfahrung in den Bereichen Suchmaschinenoptimierung und -marketing verfügen

Kontakt: www.otto-office.de, www.computer-pool.de, www.inkpool.de

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter