BusinessPartner PBS

KarstadtQuelle investiert in Warenhäuser

  • 06.03.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Einzelhandelskonzern will seine Warenhäuser für die Kunden attraktiver machen und investiert in den kommenden beiden Jahren rund 470 Millionen Euro.

Daneben soll auch der beschleunigte Wechsel der Angebote dabei helfen, die 90 Warenhäuser profitabler zu machen. So soll "jeden Monat eine neue Themenwelt" präsentiert werden, die mit einem Vorlauf von nur sechs Wochen geplant werde. Umfangreiche Marketingmaßnahmen sollen die Produktoffensive begleiten. Darüber hinaus werden rund zehn der Standorte zu "Premium"-Häuser ausgebaut. Zentraler Bestandteil der Produkt- und Ergebnisoffensive soll die Zusammenarbeit mit dem in Hongkong ansässigen Beschaffungshaus Li & Fung werden, die nach dreijährigen Verhandlungen im Herbst vergangenen Jahres vereinbart wurde. Li & Fung wird dabei Teile der Beschaffung für Karstadt wie die weltweite Suche nach den günstigsten Lieferanten, die Qualitätssicherung sowie Verwaltungsaufgaben übernehmen.

Kontakt: www.karstadtquelle.de

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter