BusinessPartner PBS

Buchhändler setzen eigenen Webshop gegen Amazon

  • 06.06.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die unabhängigen Buchhandlungen wollen mit einem eigenen Online-Shop Marktanteile von Amazon zurückholen und wieder mehr Kunden in ihre Läden bringen.

Unter dem Namen genialokal wollen von Herbst an die Buchhändler mit einem eigenen Online-Shop eine Alternative zu Amazon bieten.
Unter dem Namen genialokal wollen von Herbst an die Buchhändler mit einem eigenen Online-Shop eine Alternative zu Amazon bieten.

Im Oktober – zur Buchmesse – soll der neue Shop unter dem Namen „genialokal“ starten. Die Idee: Statt vieler kleiner Online-Shops präsentieren sich die unabhängigen Buchhandlungen in einem gemeinsamen Shop. Der Mehrwert für die Kunden: Sie sehen nahezu in Echtzeit, in welcher Buchhandlung in der Nähe das gewünschte Buch vorrätig ist. Die Kunden können das Buch online reservieren und sofort abholen. Aber auch die klassische Vorbestellung eines Produktes und das Abholen am nächsten Tag ist möglich – und natürlich das Bestellen und Nach-Hause-liefern-lassen. „genialokal“ ist eine Initiative der Händlerverbundgruppe eBuch. Im ersten Schritt sollen die 600 Mitglieder der Genossenschaft eBuch teilnehmen, in weiteren Ausbaustufen ist aber auch angedacht, dass weitere Buchhändler sowie Einzelhändler anderer Branchen sich zuschalten können.

Jetzt soll für den Betrieb des Webportals eine eigene GmbH gegründet werden, an ihnen sind zu je einem Drittel die eBuch-Genossenschaft, die eBuch GmbH sowie der Großhändler Libri beteiligt. „Nur durch die starke Marke ‚genialokal.de’ haben Buchhandlungen die Chance, die Kunden, die bereits zu den großen Onlineversendern abgewandert sind, zurückzugewinnen“, sind die Macher des Online-Shops überzeugt. Nach Angaben des Buchreport dominiert Amazon den Online-Versandbuchhandel gegenwärtig mit einem Marktanteil von mehr als 80 Prozent.

Kontakt: www.genialokal.de; home.libri.de; www.ebuch.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter