BusinessPartner PBS

Branchenlogo-Präsenz wird ausgeweitet

Das Branchenlogo „Schreibwarenzeichen“ soll deutlich mehr gepusht werden, das haben die beiden Arbeitsgruppen, die die Einführung des Branchensignets begleiten, auf ihrer ersten Sitzung Ende Juli beschlossen.

Mit von der Partie waren u.a. Benno Lohausen und Thomas Bona für die Industrie, Klaus Danne und Dieter Kaas für den Großhandel, sowie Ulf Ohlmer, Margit Becker, Michael Purper und Thomas Grothkopp für den Fachhandel.

Neben den Leuchtdisplays für Geschäftsfassaden können die Fachgeschäfte das Signet ab sofort auch als Aufkleber am Schaufenster, Aufsteller oder Deckenhänger im Innenraum, auf Briefbögen, Visitenkarten und Tüten, im Rahmen ihrer eigenen Homepage, in Prospekten, Zeitungsanzeigen und auf Firmenwagen anbringen. Dabei können sie künftig zwischen zwei Vari­anten des Logos wählen: dem schlichten Signet ohne Schriftzug und dem durch den Schriftzug „Schreibwaren Fach­handel“ ergänzten Signet. Verwenden dürfen die Unternehmen das Schreibwarenzeichen nur, wenn ihnen der Bundesverband Bürowirtschaft als Markeninhaber das vertragliche Nut­zungsrecht schriftlich bestätigt hat. Neben dem Einzelhandel sind auch der PBS-Großhandel, Verbundgruppen und Logistikdienstleister mit eingeschlossen.

Mittlerweile ist es dem BBW auch gelungen, einen Hersteller zu finden, bei dem die Leuchtdisplays in den Maßen 70x70 cm oder 90x90 cm deutlich günsti­ger und mit geringerer Lieferzeit zu beziehen sind. Schon für unter 150 Euro inklusive Lieferkosten können Händler nun ein Leuchtdisplay bestellen. Eine aktualisierte Preisliste soll demnächst im Internet verfügbar sein.

Kontakt: www.schreibwarenzeichen.de

Verwandte Themen
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
Fachhändler Digro stellt erneut Insolvenzantrag weiter
Hochkarätige Vorträge und intensiver Austausch mit den Lieferanten standen bei den Office Innovation Days im vergangenen Jahr im Fokus.
Büroring lädt Mitglieder nach Göttingen weiter
Die speziellen Lastenräder, mit denen die Kuriere in der Nürnberger Innenstadt unterwegs sind, können bis zu 200 Kilogramm laden. (Bild: DPD)
memo geht eigene Wege bei der Auslieferung weiter
Cyberport-Store
IT-Händler Cyberport kauft HQ Patronen weiter
Marktanteile der Discounter in der Altersgruppe der bis 39-Jährigen in Prozent (Quelle: Gfk, ConsumerScan)
Discounter gewinnen in der Gunst jüngerer Kunden weiter
Für die CO2-Emissionen durch Transport und Verpackung der „Kabuco“-Toner leistet der Anbieter Kaut-Bullinger eine Kompensation – und unterstützt damit ein Schutzprojekt in Kenia.
Kaut-Bullinger setzt auf klimaneutrale Toner weiter