BusinessPartner PBS

Versandhändler Takkt verliert deutlich

  • 06.08.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Die weltweite Wirtschaftskrise hat im ersten Halbjahr 2009 zu einem deutlichen Umsatzrückgang in der Takkt-Gruppe (Kaiser + Kraft, Topdeq u.a.) geführt.

Der Erlöseinbruch um 24,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zog bei dem Versandhändler für Büro- und Betriebseinrichtungen auch einen Rückgang der operativen Profitabilität nach sich. Die EBITA-Marge fiel dabei auf elf Prozent. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem organischen Umsatzrückgang zwischen 20 und 25 Prozent.

Besonders betroffen von der negativen Entwicklung im ersten Halbjahr war die Tochtergesellschaft Kaiser + Kraft Europa. Die Umsätze des größten und profitabelsten Geschäftsbereichs sind um 33,1 Prozent auf 189,6 (Vorjahr 283,2) Millionen Euro gefallen. Die EBITA-Marge sank von 22,5 auf 16,9 Prozent. Auch der Spezialist für designbetonte Büroprodukte Topdeq hat in den ersten sechs Monaten erneut einen deutlichen Umsatzrückgang von 30,7 Prozent auf 29,4 (Vorjahr 42,4) Millionen Euro hinnehmen müssen. Am deutlichsten war der Rückgang auf dem US-Markt. Als erste Konsequenz daraus wurde die Entscheidung getroffen, sich mit Topdeq mit Wirkung zum 31. Dezember aus dem amerikanischen Markt zu verabschieden und sich auf die europäischen Aktivitäten zu konzentrieren.

Kontakt: www.takkt.de 

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter