BusinessPartner PBS

Sharp übernimmt Mehrheit an GOP

  • 06.09.2010
  • Handel
  • Jörg Müllers

Mit der Kölner GOP Global Office Products AG wird der Kopiererspezialist Sharp die erste seiner derzeit sechs Minderheitsbeteiligungen an Fachhandelsunternehmen in Deutschland vollständig übernehmen.

Das gab Klaus Bergter, Division General Manager der Solution Sales Division von Sharp, am Freitag auf der Partnertagung 2010 im niederbayerischen Bad Griesbach bekannt. Die Übernahme muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. GOP, mit Standorten in Köln, Bonn, Mönchengladbach und Hilden im Rheinland stark vertreten, soll auch nach der Übernahme eigenständig seine regionale Stärke weiter ausspielen können. Sharp hatte schon seit längerem angekündigt, in Deutschland in den kommenden Jahren zehn bis zwölf Mehrheitsbeteiligungen im Fachhandel realisieren zu wollen.

Unter dem Motto „Trends, Themen, Technologien“ hatte Sharp am vergangenen Freitag 120 Vertreter aus dem Fachhandel begrüßt. Informiert wurde unter anderem über die Erweiterung des Line-ups im Drucker-Bereich, neue Software-Anwendungen und die neue MFP-Farbgeneration, die Anfang des kommenden Jahres in den Markt eingeführt werden soll.

Kontakt: www.sharp.de, www.gop-ag.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter