BusinessPartner PBS

BT Kopier meldet Insolvenz an

  • 06.12.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Das Oberhausener Fachhandelsunternehmen BT Kopier hat am 5. Dezember beim Amtsgericht Duisburg einen Insolvenzantrag gestellt. Damit ist eines der größten Büroring-Mitglieder zahlungsunfähig.

Die Büro Forum 2000 AG hatte Mitte Oktober überraschend sämtliche Anteile des Büroring-Mitglieds übernommen, nachdem man von der Schieflage des Unternehmens erfahren hatte. Intention war, „den Büroring vor erheblichem wirtschaftlichen Schaden zu bewahren", sagte damals der Büroring-Vorstand Ingo Dewitz, zugleich auch Vorstand der Büro Forum 2000 AG. Das Unternehmen sollte unter dem Büro Forum 2000-Dach wieder gesunden und anschließend weiterverkauft werden.

Doch dazu kam es nicht: Ende November teilte Büroring mit, dass man den Kaufvertrag rückabwickeln wolle: Die zum Zeitpunkt der Übernahme vorgelegten Zahlen und Unternehmenskennziffern hätten sich nach internen Untersuchungen und Analysen und auch nach den Ergebnissen einer zusätzlich eingeschalteten Wirtschaftsberatungsgesellschaft nicht bestätigt, hieß es zur Begründung.

BT Kopier mit Sitz in Oberhausen sowie Filialen in Dortmund, Bonn und München zählt zu den führenden Anbietern von Output-Lösungen in Nordrhein-Westfalen, mit etwa 60 Mitarbeitern wurde 2011 ein Umsatz von rund zwölf Millionen Euro erwirtschaftet, insgesamt betreut der Spezialist rund 12 000 vertraglich gebundene Maschinen im Feld (MIF).

Mit der Übernahme der Anteile durch die Büro Forum 2000 AG hatte der bisherige Geschäftsführer Frank Tilli das Unternehmen verlassen. Klaus Kemper, langjähriger Büroring-Vorstand der Haaner Genossenschaft Büroring, übernahm zu diesem Zeitpunkt die Geschäftsführung. Mit der Einleitung des Insolvenzverfahrens wurde durch das Amtsgericht der Rechtsanwalt Andreas Röpke zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Kontakt: www.bueroforum2000.de, www.bueroring.de, www.bt-kopier.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter