BusinessPartner PBS

US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Office-Depot

  • 07.03.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Medienberichten zufolge soll die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) formelle Ermittlungen gegen den Büroproduktehändler eingeleitet haben.

Hintergrund sei die Kommunikation des Unternehmens mit Finanz-Analysten im Juni 2007. Damals soll ein leitender Angestellter des Unternehmens einzelne Analysten vorab über Umsatzeinbußen infolge schwacher konjunktureller Bedingungen informiert haben.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter