BusinessPartner PBS

US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Office-Depot

  • 07.03.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Medienberichten zufolge soll die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) formelle Ermittlungen gegen den Büroproduktehändler eingeleitet haben.

Hintergrund sei die Kommunikation des Unternehmens mit Finanz-Analysten im Juni 2007. Damals soll ein leitender Angestellter des Unternehmens einzelne Analysten vorab über Umsatzeinbußen infolge schwacher konjunktureller Bedingungen informiert haben.

Kontakt: www.officedepot.com

Verwandte Themen
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter
Soldan-Geschäftsführer René Dreske
Soldan strafft die Organisation weiter
Viking-Homepage: Office Depot optimiert seine Online-Shops. (Monitor: Thinkstockphotos 451248909)
Office Depot aktiviert seine „Schläfer-Kunden“ weiter
Kaiser + Kraft ist jetzt nach ISO 50001 zertifiziert.
Kaiser + Kraft jetzt auch ISO 50001 zertifiziert weiter
Mit mehr als 1300 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 700 Millionen Euro gehört Printus zu den bedeutendsten Arbeitgebern der Region Offenburg.
Printus feiert 40-jähriges Jubiläum weiter