BusinessPartner PBS

OfficeMax wieder in Gewinnzone

  • 07.05.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der nach Office Depot und Staples drittgrößte Büroprodukte-Händler in den USA schreibt nach massiven Umstrukturierungen wieder Gewinn.

So konnte im ersten Quartal ein deutlicher Ergebnisanstieg realisert werden. Der Nettogewinn lag bei 58,6 Millionen Dollar, nach einem Verlust von 25,1 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Ohne die Berücksichtigung von Einmaleffekten verbesserte sich der Nettogewinn von 55,7 auf 59,7 Millionen Dollar. Der Konzernumsatz konnte leicht von 2,42 auf 2,44 Milliarden Dollar gesteigert werden. OfficeMax hat einige gravierende Umstrukturierungen hinter sich. Aufgrund von deutlichen Kostensenkungen war das Unternehmen schon im vierten Quartal des abgeschlossenen Geschäftsjahres trotz eines Umsatzrückgangs von 2,46 auf 2,26 Millarden Dollar in die Gewinnzone vorgedrungen.

Kontakt: www.officemax.com

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter