BusinessPartner PBS
Printvision erweitert seinen Firmenstandort um ein neues Energie-effizientes Gebäude.
Printvision erweitert seinen Firmenstandort um ein neues Energie-effizientes Gebäude.

printvision erweitert um „grünes“ Firmen-Gebäude

Der Freisinger Druckerspezialist printvision ist nicht nur eine gute Adresse für Energie-effizientes Drucken, sondern nimmt generell eine Vorreiterrolle unter den energiebewussten Unternehmen der Region ein. Ende März wurde nun ein neuer energiesparender Gewerbebau fertig gestellt.

Unbedingt nötig wären neue Räumlichkeiten für printvision nicht gewesen, aber praktisch – und „da das Grundstück direkt neben unserem Hauptgebäude frei wurde, haben wir beschlossen, unser ohnehin knappes Außenlager bei Hartl, wieder zurück in die Zentrale zu holen. Das beseitigt diesen Engpass, spart lange Wege ein und gibt uns Spielraum, neue Mitarbeiter komfortabel unterzubringen“, erklärt printvision-Vorstand Martin Steyer.

Als Partner entschied sich Steyer für die Kampa Objekt- und Gewerbebau, ein Tochterunternehmen der bekannten Fertighausmarke Kampa, mit einer Expertise für energieeffizientes Bauen. Als Generalunternehmer übernahm das Unternehmen die weitgehend schlüsselfertige Ausführung. Damit war auch gewährleistet, dass die energiesparenden Vorgaben von printvision eingehalten werden. „Durch die Verzahnung von Gebäudehülle und Gebäudetechnik, die wir aus einer Hand liefern und umsetzen, können sich die Auftraggeber auf eine energetische Optimierung und einen effizienten Bauablauf verlassen“, verspricht Johann Wellner, Geschäftsführer der Kampa Objekt- und Gewerbebau GmbH.

Martin Steyer, Vorstand der printvision AG
Martin Steyer, Vorstand der printvision AG
Glaubwürdig umweltfreundlich

Das neue printvision-Gebäude erlangt einen Energieeffizienz-Wert von KfW 40. Die grüne Überzeugung der Auftraggeber spiegeln zudem ein Grundwasserwärmetauscher zum Heizen und Kühlen, LED-Beleuchtung im ganzen Haus sowie Strom aus der bereits bestehenden Fotovoltaik-Anlage wider. All diese Punkte sorgen dafür, dass das neue printvision-Gebäude im Laufe eines Jahres mehr Energie erzeugt, als das Gebäude und seine Nutzer verbrauchen.

Ökologisch sinnvolle Lösungen für ihre Kunden anzubieten und selbst als Unternehmen umweltgerecht zu handeln, ist für printvision untrennbar miteinander verbunden. „Nur dann sind wir auch glaubwürdig und nur dann nehmen uns unsere Kunden unsere Botschaft als grünes, umweltfreundliches, klimaneutrales, biologisches Unternehmen auch ab", erklärt Steyer.

Insgesamt stehen printvision nun rund 650 Quadratmeter an zusätzlicher Fläche zur Verfügung. Das bedeutet Platz für Lager, Büros sowie eine Einliegerwohnung, die an Mitarbeiter vermietet wird und nicht zuletzt Platz für mehr Parkplätze für (Elektro-)Autos - und Fahrräder.

Kontakt: www.printvision.de 

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter