BusinessPartner PBS

Soennecken wehrt sich gegen „KWG light“

  • 07.09.2009
  • Handel
  • Jörg Müllers

Wettbewerbsnachteile für Fachhändler sieht die Overather Händlerkooperation in der Neufassung des Kreditwesengesetzes, die nun auch den Bereich Finanzierungsleasing betrifft.

Danach müssen sich Händler, die beispielsweise Kopierer, Drucker oder Büroeinrichtungen in selbst finanzierten Verträgen vermarkten, bis spätestens 31.Dezember bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) anmelden. Soennecken hat jetzt ihre Mitglieder auf die drohenden Kosten und die neuen Auflagen hingewiesen und bezieht mit einem offenen Brief an die BaFin Stellung: „Durch die neuen Tatbestände im Katalog der Finanzdienstleistungen ist für die langjährige Praxis der Mietverträge im Fachhandel plötzlich eine ganz andere – und völlig unklare – Rechtsgrundlage geschaffen worden“, erläutert Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken & Kopieren bei Soennecken. Außerdem käme es zu einer deutlichen Wettbewerbsverzerrung, weil die Direktvertriebsorganisationen der Hersteller von der Neuregelung ausgenommen seien. Die Prüfung der Gesetzesnovelle lasse zudem viel Interpretationsspielraum, welche Händler von den Neuerungen betroffen sind. Diese Unklarheiten wurden auch schon vom Bundesverband Bürowirtschaft (BBW) gegenüber der BaFin bemängelt.

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter