BusinessPartner PBS
Staples bewirbt seine Megastuhl-Aktion über Flyer und Radio.
Staples bewirbt seine Megastuhl-Aktion über Flyer und Radio.

Radiowerbung: Staples fährt „Mega-Bürostuhl-Aktion“

Der Global Player Staples hat am 5. November in seinen derzeit knapp 60 Fachmärkten in Deutschland eine umfangreiche Kampagne für Bürostühle gestartet – und bewirbt diese auch per Radiospots.

Bei der „Mega-Bürostuhl-Aktion“ steht insbesondere das Preisargument im Fokus („Bei bis zu 50 % Rabatt bin ich ein guter Fang!“). Alle Stühle vom Chefsessel bis zum Bürodrehstuhl werden unter der Eigenmarke „Staples“ mit einem markanten „Sie sparen“ angeboten. Die Aktion läuft noch bis zum 25. November 2016. Die Preise reichen von 44,44 Euro bis 259 Euro. Hervorgehoben wird zudem die so genannte „110 % Best-Preis-Garantie“: Kunden, die das Produkt „anderswo günstiger sehen“, wird es zum selben Preis mit einem Nachlass von zehn Prozent ausgehend vom Preisunterschied offeriert. Die Aktion umfasst zudem einem Rabatt von 20 Prozent auf alle Stuhlrollen, Bodenschutzmatten und Fußstützen. Mit im Angebot enthalten ist eine Versicherung „Schutz gegen Zufallsschäden“.

Kontakt: www.staples.de

Verwandte Themen
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter