BusinessPartner PBS

Woolworth plant zahlreiche Neueröffnungen

  • 07.12.2010
  • Handel
  • Jörg Müllers

Das Insolvenzverfahren liegt gerade einmal ein halbes Jahr zurück, schon kündigt die Warenhauskette Woolworth Neueröffnungen an. Langfristig soll die Zahl der Filialen von derzeit 163 auf 500 steigen.

Angepeilt dafür werden Standorte vor allem Kleinstädte ab 30.000 Einwohnern. Die Woolworth-Filialen sollen dabei vor allem Nahversorgungsfunktionen übernehmen. Als Zielgruppe sind die unteren und mittleren Einkommenschichten ausgemacht. Die Geschäfte der Kette, die nun zum Textildiscounter KiK und Tengelmann gehört, sollen insgesamt modernisiert werden, gleichzeitig soll das Sortiment deutlich abgespeckt werden. Einen festen Bestandteil im Angebot werden aber auch in Zukunft weiter Schreibwaren – und dabei insbesondere auch Produkte für die Schule – einnehmen. Markenprodukten kommt dabei im neuen Konzept eine große Bedeutung zu.

Kontakt: www.woolworth.de

Verwandte Themen
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter
Ralph Warmbold
Ralph Warmbold sieht Digitalisierung als Wachstumstreiber weiter