BusinessPartner PBS

Lyreco Schweiz mit neuem Verkaufsleiter

  • 08.03.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Seit Februar ist Stefan Brunner (42) neuer Verkaufsleiter Großkundengeschäft Bürobedarf und IT Zubehör bei Lyreco in der Schweiz und damit zugleich Mitglied der Geschäftsleitung.

Brunner bringt 20 Jahre Erfahrung aus der Papierindustrie in Verkaufsfunktionen (Antalis und Sihl & Eika) mit, zuletzt als Leiter Strategisches Geschäftsfeld Print. Er hat sich zum Marketingplaner und Verkaufsleiter weiter qualifiziert. Bei Lyreco in der Schweiz ist er verantwortlich für einen Umsatz von über 50 Millionen Franken und rund 20 Mitarbeiter sowie für die Weiterentwicklung und konsequente Umsetzung der Wachstumsstrategie im Großkundengeschäft.

Die Geschäftsleitung der Lyreco AG setzt sich seit 1. Februar neu wie folgt zusammen: Thomas Illi, Managing Director; Erwin Fries, Commercial Director Nespresso Business Solutions; Stefan Brunner, Sales Director Corporate Accounts, Jean-Pierre Horn, Field Sales Director; Manuel Schettler, Marketing Director; Doris Schoch, Customer Service Manager; Laurent Demeyer, Logistics Director, Sonja Wildberger, Finance Director; Robert Senn, MIS Manager; Stephan Nüesch, Quality Manager; Fredy Amrein, HR Director.

Kontakt: www.lyreco.ch

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter