BusinessPartner PBS

Karstadt und Springer mit E-Commerce-Plattform

Der Einzelhandelsumsatz werde sich künftig zwischen 30 und 50 Prozent durchs Internet rekrutieren, meint der Springer-Verlag und startet gemeinsam mit KarstadtQuelle einen Vorstoß in das Segment.

Im Herbst wollen der Handels- und der Medienkonzern mit der gemeinsamen Internet-Plattform, die den Arbteitstitel  "Myby" trägt, starten. Das Joint Venture war bereits im Februar angekündigt worden, laut einem Bericht der Financial Times Deutschland soll der Schwerpunkt auf Elektronikartikeln liegen. Springer-Geschäftsführer Gunz, der im Beirat von "Myby" sitzt, ist einer der Gründer der Elektronikfachkette Media Markt, die mittlerweile zum Metro-Konzern gehört, dem "Erzrivalen" von KartstadtQuelle, so die FTD. Als Hauptkonkurrenten von "Myby" hat Gunz den führenden Internethändler Amazon im Visier.

Kontakt: www.karstadtquelle.de 

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter