BusinessPartner PBS

iba-E-Shop ausgezeichnet

  • 08.06.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Iba, der mit mehr als 60 Millionen Schweizer Franken größte Schweizer B2B-Bürobedarfsanbieter, wird Vizemeister des 1. Swiss E-Commerce-Award.

Im Geschäftskundenbereich gehört der prämierte iba-Webshop zu den besten der Schweiz. Anlässlich der Verleihung des ersten Swiss-E-Commerce-Awards im Mai nahmen 90 Online-Unternehmen in zehn Wettbewerbskategorien teil. Die Jury aus zehn E-Commerce-Experten bewertete Funktionalität, Prozesse und Übersichtlichkeit beim Online-Einkauf. Daneben standen die Präsentation des Sortiments, die Benutzerfreundlichkeit, das Einkaufserlebnis sowie die Transparenz im Visier.

iba wickelt rund die Hälfte ihrer Bestellungen online ab und versteht die gewonnene Auszeichnung als weitere Motivation, den E-Shop noch attraktiver und kundenfreundlicher zu gestalten. Dazu Unternehmensleiterin Christa Furter: „Wir wollen die Kunden-Erwartungen stetig übertreffen und mit den Produkten und Dienstleistungen einfach mehr Freude ins Büro bringen- dies verbunden mit einem emotionalen Shopping Erlebnis.“

Kontakt: www.iba.ch

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter