BusinessPartner PBS

Neue Gesellschafter-Struktur für Weltbild?

  • 08.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Augsburger Medienhandelsunternehmen hat das Geschäftsjahr 2007/2008 mit einem Umsatzplus von 21 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro abgeschlossen und denkt laut über einen Wechsel der Gesellschafterstruktur nach.

Weltbild sei momentan geprägt von der Weiterentwicklung sowohl des Internetgeschäfts (unter anderem mit buecher.de) und des stationären Buchhandels mit 520 Filialen sowie der engeren Verzahnung der Vertriebswege. Gemeinsam mit dem Buchhändler Hugendubel betreibt Weltbild auch Buchhandlungen in verschiedenen Karstadt-Kaufhäusern. Für Wirbel sorgt die Aussage, dass Weltbild derzeit prüfe, ob die jetzige Gesellschafterstruktur für ein „langfristiges und kontinuierliches Wachstum“ auf Dauer sinnvoll sei. Presseberichten zufolge haben der Medienkonzern Holtzbrinck und der zur Douglas-Gruppe gehörende Buchhändler Thalia bereits ihr Interesse bekundet. Weltbild beschäftigt rund 7400 Mitarbeiter und gehört bislang den 14 katholischen Bistümern sowie der Soldatenseelsorge.

Kontakt: www.weltbild.com

Verwandte Themen
Bei Media Markt gibt es die neuesten Elektronikprodukte jetzt auch zur Miete.
Media Markt vermietet Elektronikprodukte weiter
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter