BusinessPartner PBS

Neue Gesellschafter-Struktur für Weltbild?

  • 08.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Augsburger Medienhandelsunternehmen hat das Geschäftsjahr 2007/2008 mit einem Umsatzplus von 21 Prozent auf 1,94 Milliarden Euro abgeschlossen und denkt laut über einen Wechsel der Gesellschafterstruktur nach.

Weltbild sei momentan geprägt von der Weiterentwicklung sowohl des Internetgeschäfts (unter anderem mit buecher.de) und des stationären Buchhandels mit 520 Filialen sowie der engeren Verzahnung der Vertriebswege. Gemeinsam mit dem Buchhändler Hugendubel betreibt Weltbild auch Buchhandlungen in verschiedenen Karstadt-Kaufhäusern. Für Wirbel sorgt die Aussage, dass Weltbild derzeit prüfe, ob die jetzige Gesellschafterstruktur für ein „langfristiges und kontinuierliches Wachstum“ auf Dauer sinnvoll sei. Presseberichten zufolge haben der Medienkonzern Holtzbrinck und der zur Douglas-Gruppe gehörende Buchhändler Thalia bereits ihr Interesse bekundet. Weltbild beschäftigt rund 7400 Mitarbeiter und gehört bislang den 14 katholischen Bistümern sowie der Soldatenseelsorge.

Kontakt: www.weltbild.com

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter