BusinessPartner PBS

Soennecken zeigt sich selbstbewusst

  • 08.12.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Auf dem Lieferantentag Ende der vergangenen Woche in Overath hat die Händlerkooperation die anwesenden Industrievertreter über die aktuelle Umsatzsituation sowie die Planungen und Projekte für 2009 informiert.

Laut Soennecken-Vorstandssprecher Dr. Benedikt Erdmann lagen die Umsätze bis Ende Oktober "trotz eines sehr schlechten Oktobers" mit 3,3 Prozent (498,3 Millionen Euro) gegenüber dem Vorjahr im Plus. Nach einem erfreulichen November rechnet Erdmann damit, dass bis zum Jahresende die positive Entwicklung gehalten bzw. sogar leicht verbessert werden kann. Beim Vertragslieferantengeschäft lag das Wachstum bis 31. Oktober gegenüber dem Vorjahr bei 1,3 Prozent auf 346,2 Millionen Euro; beim Lagergeschäft Log Serve lag das Plus sogar bei 8,3 Prozent auf 152,1 Millionen Euro.

Im Hinblick auf das kommende Jahr hielt sich Erdmann erstmals mit konkreten Zahlenankündigungen zurück: "Eine Umsatz- und Ertragsplanung als rechnerischer Prozess ist praktisch unmöglich", so seine Einschätzung der gegenwärtigen Lage. Dennoch kündigte der Vorstandschef als oberstes Ziel "stabile und unverändert hohe Ausschüttungen" für die Mitglieder an. Unter dem Eindruck der aktuellen Finanzkrise informierte er zudem über die Liquidität der Genossenschaft: "Die Soennecken eG ist für die Finanzierung der Zentralregulierung und des Lagergeschäftes praktisch bankenunabhängig". Seine Botschaft an die Lieferanten: "Sie brauchen sich keine Sorgen um Ihre Forderungen und die Bonität Ihrer Kunden machen - sofern diese bei uns sind".

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter