BusinessPartner PBS

Buhrmann bleibt hinter Erwartungen

  • 09.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der international ausgerichtete Büroprodukte-Händler, der in Deutschland unter dem Namen Corporate Express aktiv ist, leidet vor allem unter dem verhaltenen Geschäft in den USA.

Nach einer enttäuschenden Umsatzentwicklung für die Monate Oktober bis Dezember in den USA rechnet Konzernchef Frans Koffrie für das laufende erste Quartal mit einem organischen Umsatz vergleichbar mit dem vierten Quartal. Eine Besserung sei erst im Laufe des Geschäftsjahres zu erwarten, teilte das Unternehmen gestern mit. Im vierten Quartal stieg der Überschuss im Konzern von 32,9 auf 40,9 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 1,60 auf 1,66 Milliarden Euro zu. Operativ stieg der Gewinn auf 75,6 (Vorjahr 59,1) Millionen Euro. Die erreichten Werte liegen jeweils klar hinter den Analystenerwartungen zurück. Buhrmann will seine amerikansichen, europäischen und australischen Einheiten unter der Bezeichnung "Global Office Products" zusammenführen.

Nach einer enttäuschenden Umsatzentwicklung für die Monate Oktober bis Dezember in den USA rechnet Konzernchef Frans Koffrie für das laufende erste Quartal mit einem organischen Umsatz vergleichbar mit dem vierten Quartal. Eine Besserung sei erst im Laufe des Geschäftsjahres zu erwarten, teilte das Unternehmen gestern mit. Im vierten Quartal stieg der Überschuss im Konzern von 32,9 auf 40,9 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 1,60 auf 1,66 Milliarden Euro zu. Operativ stieg der Gewinn auf 75,6 (Vorjahr 59,1) Millionen Euro. Die erreichten Werte liegen jeweils klar hinter den Analystenerwartungen zurück. Buhrmann will seine amerikansichen, europäischen und australischen Einheiten unter der Bezeichnung "Global Office Products" zusammenführen.

Kontakt: www.buhrmann.com, www.corporateexpress.de

Kontakt: www.buhrmann.com, www.corporateexpress.de

Verwandte Themen
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter
Website von Lyreco Switzerland: Fokus auf zusätzliche Sortimente
Lyreco Switzerland stabilisiert Umsätze weiter