BusinessPartner PBS

Buhrmann bleibt hinter Erwartungen

  • 09.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der international ausgerichtete Büroprodukte-Händler, der in Deutschland unter dem Namen Corporate Express aktiv ist, leidet vor allem unter dem verhaltenen Geschäft in den USA.

Nach einer enttäuschenden Umsatzentwicklung für die Monate Oktober bis Dezember in den USA rechnet Konzernchef Frans Koffrie für das laufende erste Quartal mit einem organischen Umsatz vergleichbar mit dem vierten Quartal. Eine Besserung sei erst im Laufe des Geschäftsjahres zu erwarten, teilte das Unternehmen gestern mit. Im vierten Quartal stieg der Überschuss im Konzern von 32,9 auf 40,9 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 1,60 auf 1,66 Milliarden Euro zu. Operativ stieg der Gewinn auf 75,6 (Vorjahr 59,1) Millionen Euro. Die erreichten Werte liegen jeweils klar hinter den Analystenerwartungen zurück. Buhrmann will seine amerikansichen, europäischen und australischen Einheiten unter der Bezeichnung "Global Office Products" zusammenführen.

Nach einer enttäuschenden Umsatzentwicklung für die Monate Oktober bis Dezember in den USA rechnet Konzernchef Frans Koffrie für das laufende erste Quartal mit einem organischen Umsatz vergleichbar mit dem vierten Quartal. Eine Besserung sei erst im Laufe des Geschäftsjahres zu erwarten, teilte das Unternehmen gestern mit. Im vierten Quartal stieg der Überschuss im Konzern von 32,9 auf 40,9 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 1,60 auf 1,66 Milliarden Euro zu. Operativ stieg der Gewinn auf 75,6 (Vorjahr 59,1) Millionen Euro. Die erreichten Werte liegen jeweils klar hinter den Analystenerwartungen zurück. Buhrmann will seine amerikansichen, europäischen und australischen Einheiten unter der Bezeichnung "Global Office Products" zusammenführen.

Kontakt: www.buhrmann.com, www.corporateexpress.de

Kontakt: www.buhrmann.com, www.corporateexpress.de

Verwandte Themen
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter
WinWin-Vorstandssprecher Frank Eismann (l.) und Boris Hose, Geschäftsführer bei business//acts
WinWin-Gruppe und business//acts vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA-Gruppe wächst weiter weiter