BusinessPartner PBS
FKS schafft den Sprung in die Juryliste: (v.r.) Detlef Kahrs (Wissensbilanz-Nord) überreicht den beiden FKS-Geschäftsführern Wolfgang Rocker und Christian Schroeder die Urkunde für das Erreichen der zweiten Wettbewerbsstufe.
FKS schafft den Sprung in die Juryliste: (v.r.) Detlef Kahrs (Wissensbilanz-Nord) überreicht den beiden FKS-Geschäftsführern Wolfgang Rocker und Christian Schroeder die Urkunde für das Erreichen der zweiten Wettbewerbsstufe.

Auszeichnung: FKS für Mittelstandspreis nominiert

4796 Unternehmen aus allen Branchen wurden für die Auszeichnung „Großer Preis des Mittelstandes“ nominiert. 685 Unternehmen schafften es in die Juryliste, unter den fünf nominierten Hamburger Unternehmen ist auch FKS Friedrich Karl Schroeder.

Das Hamburger Systemhaus, das zu den Gründungsunternehmen der Computer Compass Gruppe gehört, wurde neben den unternehmerischen Leistungen auch wegen des Engagements für seine Mitarbeiter im Hinblick auf „Wahrnehmung der Unternehmenskultur“, „Vereinbarkeit von Beruf und Familie“ und „Gesundheitsförderung“ von der Wissensbilanz-Deutschland nominiert.  

Zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury entscheiden in diesen Tagen über Finalisten, Preis- und "Sonderpreisträger. Die ausgewählten Unternehmen werden dann im September 2016 im Rahmen von Auszeichnungsgalas – dem Höhepunkt und Abschluss des Wettbewerbs– geehrt. Bis dahin bleiben die Ergebnisse „unter Verschluss“.  

Der Wirtschaftswettbewerb, der bereits seit 22 Jahren von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung ausgelobt wird, ist nicht dotiert. Es geht einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung ihrer Leistungen.  

Anders als bei anderen Wettbewerben können Nominierungen nur über Dritte erfolgen. Die Kriterien fragen nicht nur nach Umsatz, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Innovationen, Service, Kundennähe oder sozialem Engagement, sondern erfassen das Unternehmen als Ganzes und in seiner Rolle in der Gesellschaft. Für den „Großen Preis des Mittelstandes“ nominiert zu sein, ist daher bereits eine öffentliche Anerkennung der Leistung eines Unternehmens.  

„Wir sind sehr stolz, dass unser Mitgliedsunternehmen FKS es gleich beim ersten Mal bereits in die Juryliste geschafft hat“, teilt die Computer Compass Gruppe mit. „Obwohl allein schon die Nominierung eine große Auszeichnung ist, drücken wir FKS nun auch die Daumen, im September zu den Preisträgern zu gehören.“  

Kontakt: www.fks.de, www.compassgruppe.de, www.mittelstandspreis.com, www.wissensbilanz-deutschland.de 

Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter