BusinessPartner PBS
Der neue Onlineshop von Soldan: Nutzerfreundlichkeit als Gradmesser
Der neue Onlineshop von Soldan: Nutzerfreundlichkeit als Gradmesser

Onlineshop: Soldan.de setzt auf Nutzerfreundlichkeit

Der Kanzleispezialist Soldan aus Essen hat seinen Onlineshop erneut umfassend überarbeitet. Die Nutzerfreundlichkeit steht im Mittelpunkt.

„Unser primäres Ziel ist es gewesen, unseren Kunden die ganze Vielfalt unseres Sortiments noch informativer und übersichtlicher zu präsentieren“, sagt Soldan-Geschäftsführer René Dreske. Der Onlineshop soll den Kunden dabei alles bieten, was sie für den Kanzleialltag benötigen. Das Angebot reicht von Fachprodukten, Drucksachen aus der hauseigenen Onlinedruckerei über juristische und steuerliche Fachliteratur in ihrer gesamten Breite in digitaler und gedruckter Form bis hin zu Dienstleistungen wie Kanzleimarketing, Sekretariatsservice, Aktenmanagement oder Seminare für Kanzleimitarbeiter.

Die weitere Optimierung der Navigation und der Nutzerführung stand wegen dieses umfangreichen Sortiments im Fokus des Relaunches der Website. Mit Hilfe von Features wie etwa 360-Grad- Ansichten, Zoom-Bilder oder Videos können die Kunden viele Produkte „neu entdecken“, so Dreske. Weiter verbessert wurde auch die Suchfunktion: Mit der Eingabe eines Suchwortes erscheinen alle Treffer aus Produkten, Kategorien, Herstellern und Inhalten auf einen Blick. Viele praktische Filter helfen, das gewünschte Produkt schnell und gezielt zu finden. Diese Filter sind immer an der gleichen Stelle angeordnet, egal ob der Nutzer gerade über den PC, Tablet oder Smartphone sucht. Neu ist zudem der Sale-Bereich, in dem Kunden nach attraktiven Angeboten, Mängelexemplaren oder Restbeständen stöbern können. Dazu gehören auch andere aktuelle Verkaufsaktionen, die in jedem Produktbereich immer an erster Stelle angezeigt werden. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass unsere regelmäßigen Aktionen einen festen Bestandteil in unserem Shop bilden und von den Kunden so schnell wie möglich erfasst werden können“, erklärt Dreske. Im Hintergrund wurde ebenfalls einiges technisch neu justiert. Spürbar für den Nutzer sind schnellere Ladezeiten, ein zügigerer Bestellprozess und eine bessere Performance der Seite. Die technischen Neuerungen bieten zudem die Möglichkeit, künftig neue Services und Features schneller zu integrieren. Dabei setzt Soldan weiter auf Shopware als Shopsystem und WordPress als Content Management System.

Kontakt: www.soldan.de

Verwandte Themen
Lars Schade spricht beim Vortragsprogramm des „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld in Frankfurt.
Lars Schade zu den Chancen der Marktplätze weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
Mike Gärtner, Papyrus Deutschland
Papyrus erschließt neue Umsatzquellen weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Torsten Buchholz, Leiter Geschäftsfeld Büroeinrichtung Soennecken
Soennecken-Büromöbelexperte referiert zu den Chancen für den Handel weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter