BusinessPartner PBS
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“

Restrukturierung: Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte

Das Taufkirchener Fachhandelsunternehmen setzt den eingeschlagenen Restrukturierungskurs weiter fort. Damit verbunden ist die Schließung der Einzelhandels-Standorte in Nürnberg, Mühldorf und Deggendorf.

„Die Schließungen dieser umsatz- und ertragsschwachen Standorte haben das Ziel, das Einzelhandelsgeschäft von Kaut-Bullinger insgesamt zu stärken“, so Holding-Geschäftsführer Robert Brech in einer aktuellen Information an die Lieferanten. Der Einzelhandel soll dabei aber auch künftig ein wichtiges Standbein der Kaut-Bullinger-Gruppe bleiben. „Wo wir auf der einen Seite schneiden, werden wir auf der anderen Seite stärken. Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln, um dort mit vermehrten Aktionen unsere Kunden gezielter anzusprechen und zu begeistern“, so Brech in der Info. Die Filiale in Nürnberg soll bereits Ende Januar 2018 geschlossen werden, die Termine für Mühldorf und Deggendorf stehen noch nicht fest.

Kaut-Bullinger geht mit dieser Entscheidung den nächsten Schritt der angekündigten Neuausrichtung. Entscheidend in der nächsten Restrukturierungsphase sei, wie Robert Brech in der Juni-Ausgabe von BusinessPartner PBS erläuterte, „das Traditionsunternehmen neu aufzustellen und das Geschäftsmodell nachhaltig zu konsolidieren“. Alle Gesellschaften müssten dazu ihren Beitrag leisten. Klare Erfolgserlebnisse seien zuletzt im Geschäftsbereich Bürobedarf sowie im Büro-Systemhaus-Geschäft zu verzeichnen gewesen.

Kontakt: www.kautbullinger.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter
René Dreske
Soldan bietet Cloudlösung für verschlüsselten Dokumentenaustausch weiter