BusinessPartner PBS
Der neue Onlineshop von memo richtet sich ausschließlich an Gewerbekunden.
Der neue Onlineshop von memo richtet sich ausschließlich an Gewerbekunden.

Versandhandel: Memo-Onlineshop nur noch für Gewerbekunden

Die memo AG als einer der Pioniere unter den Versandhändlern mit umwelt- und sozial verträglichem Sortiment hat ihren Onlineshop www.memo.de komplett überarbeitet.

Ab sofort richtet sich der Onlineshop ausschließlich an gewerbliche Endverbraucher. Bisher konnten dort auch noch Privatkunden einkaufen, die nun auf den Onlineshop memolife.de geleitet werden. Gewerbekunden und Interessenten finden unter memo.de ein Gesamtsortiment von rund 16.000 Artikeln, um ihren kompletten Bürobedarf zu decken und sich in Sachen Beschaffung nachhaltig auszurichten.

„Der gewerbliche Endverbraucher hat komplett andere Wünsche und Bedürfnisse hinsichtlich des Einkaufens, des Produktsortiments und der Kundenansprache als der Privatkunde. Deshalb haben wir nun die Onlineshops wie schon die Kataloge zuvor getrennt und bieten unseren Gewerbekunden nun den Shop an, der ihnen den entsprechenden Service, einfache Bedienbarkeit und umfangreiche Informationen liefert sowie sicheres Einkaufen erlaubt“, erklärt Uwe Johänntgen, memo-Gesamtleiter Marketing. Mit nur wenigen Klicks finden Kunden alle verfügbaren und relevanten Informationen zu einem Produkt: Produktbeschreibung, Produktdaten, ökologische und/oder soziale Vorteile sowie Kundenbewertungen. Ein wichtiger Wegweiser sind zudem anerkannte und unabhängige Umweltzeichen und Labels wie beispielsweise der Blaue Engel bei der Beschaffung von Recyclingpapier. Um die Orientierung und Suche für den Kunden zu erleichtern, hat memo zusätzlich eigene Symbole entwickelt, die selbsterklärend die Vorteile und Eigenschaften eines Produkts zeigen. Auf einen Blick ist zu erkennen, ob ein Artikel zum Beispiel aus Recyclingmaterial hergestellt oder energieeffizient im Gebrauch ist.

Kontakt: www.memo.de, www.memoworld.de

Verwandte Themen
Noch in diesem Jahr sollen rund 150 Vorserienfahrzeuge des Transporters im StreetScooter-Werk in Aachen produziert werden und bei Deutsche Post DHL in der Paketzustellung zum Einsatz kommen. (Bild: Ford-Werke GmbH/Lothar Stein)
DHL setzt auf elektrische Antriebe weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter