BusinessPartner PBS
Die Compass Gruppe setzt bei ihrem Portfolio nun auch auf Epson Business-Inkjet-Drucker.
Die Compass Gruppe setzt bei ihrem Portfolio nun auch auf Epson Business-Inkjet-Drucker: (v.l.): Jens Greine, Leiter Handelsvertrieb der Epson Deutschland, Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe, Henning Ohlsson, Geschäftsführer der Epson Deutschland, Paul Schmidt, Leiter Vertrieb Business Produkte der Epson Deutschland, und, Sven Sulz, Projektmanager der Kooperation bei der Compass Gruppe.

Epson und Compass Gruppe kooperieren

  • 09.12.2014
  • Handel
  • Michael Smith

Der Druckerhersteller Epson und die Computer Compass Gruppe haben eine Kooperation zum Vertrieb der Business-Inkjet-Drucker des japanischen Herstellers vereinbart.

„Um die beste Drucklösung in die Büros zu bekommen, benötigt man nicht nur die besten Drucker, sondern auch einen ausgezeichneten Vertrieb – und den haben wir jetzt durch die vereinbarte Kooperation mit der Compass Gruppe weiter verstärkt“, kommentiert Paul Schmidt, Leiter Vertrieb Business Produkte der Epson Deutschland, den Kooperationsvertrag mit dem Systemhausverbund aus Overath. „Das Epson Konzeptpaket, bestehend aus den „WorkForce Pro RIPS“ Business-Inkjet-Druckern mit einer Reichweite von bis zu 75 000 Seiten und dem selektiven Vertrieb in der Region DACH, hat unsere Compass-Partner überzeugt.“

Und Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe, ergänzt: „Wir haben jetzt mit Epson einen innovativen, starken Partner an unserer Seite, der mit seinen Inkjet-Systemen unser Portfolio an Drucklösungen für Unternehmen enorm bereichert. Die gebündelte Kompetenz von Epson und der Compass Gruppe wird helfen, beide Häuser auf dem stark wachsenden Markt der Tintenlösungen für Unternehmen noch besser zu positionieren.“

Von den Leistungsdaten überzeugt

Die Epson „RIPS“ Business-Inkjet-Drucker sind aufgrund ihrer Druckreichweite speziell für den Einsatz in anspruchsvollen Seitenpreissystemen entwickelt worden und öffneten die Tür für die Kooperation. Die Experten der Compass Gruppe haben die Drucklösung ausgiebig getestet und sind nach Angaben des Herstellers  von den guten Leistungsdaten überzeugt. Die Epson „WorkForce Pro“ würden zudem hervorragend in das Angebotsportfolio der 39 Compass-Miglieder passen.  

Nach dem Aufbau der notwendigen internen Strukturen sollen die Unternehmen ab Januar 2015 neben den „WorkForce Pro RIPS“-Druckern auch alle anderen „WorkForce Pro“-Systeme von Epson in ihr Vertriebskonzept aufnehmen können.  

Kontakt: www.epson.de, www.compassgruppe.de 

Verwandte Themen
Startseite von www.schaefer-shop.at: Zum Angebot zählen Produkte fürs Büro, für Lager und Betrieb. (Monitorbild: Thinkstockphotos 166011575)
Schäfer Shop als „Bester Online Shop“ ausgezeichnet weiter
Gemeinsamer Auftritt: PapierFischer führt der Onlineshop von Schacht & Westerich weiter
PapierFischer übernimmt Onlineshop von Schacht & Westerich weiter
Der A3 Farb-MFP „VersaLink C7020“ ist ab sofort exklusiv bei Ingram Micro und Systeam mit drei optionalen Ausstattungen und einem Preisvorteil von bis zu 600 Euro erhältlich.
Attraktive Sales-Bundles für A3-MFP von Xerox weiter
Spendenübergabe an den Tierschutzverein Freising: (v.l.) Michi Kasper von Kasper Communications, Manuel Thalhofer von Werbetechnik Thalhofer, der Künstler Michael Graf mit Hund Lucy, Martin Steyer von printvision, Joseph Popp und Rosemarie Stein vom Tiers
printvision investiert in Charity-Projekte weiter
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter